Springe zum Hauptinhalt

Nisthilfen für Wildbienen zur Umweltbildung

Organisiert für Your Little Planet!

Wir benötigen Hilfe um Nisthilfen zu finanzieren, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen helfen bedrohte Wildbienen besser zu verstehen.

 

Liebe Freunde, Familie, Bekannte, Community und bald Bekannte,

 

mein Name ist Nicolas und ich bin der Gründer von Your Little Planet, einer Bildungsinitaitive für Menschen jeden Alters. Seit etwas über zwei Jahren baue ich gemeinsam mit anderen Menschen Your Little Planet ehrenamtlich und ohne finanzielle Unterstützung auf.

 

Für ein Projekt zur Umweltbildung brauchen wir nun allerdings etwas finanzielle Unterstützung. Im Rahmen unseres Projekts "Quartier Berlin Lankwitz" starten wir mit dem ersten Schritt, und wollen NIsthilfen für bedrohte Wildbienenarten aufstellen. Wichtiger als der Wohnraum den wir für die Tiere damit schaffen, ist die Möglichkeit dort vor Ort im Maria-Rimkus-Haus aktiv Umweltbildung zu betreiben.

 

Dazu wollen wir geeignete Nistmöglichkeiten (Nistbox, Pappröhrchen, Tonziegel, etc.) kaufen und diese vor Ort montieren. Wir werden keine Nisthilfen aus dem Baumarkt verwenden, da diese nahezu alle falsch gebaut und nicht an die Anforderungen von Wildbienen angepasst sind. Stattdessen werden wir auf bewährte Nishilfen von Experten wie Johann-Christoph Kornmilch zurückgreifen.

 

Was würdet ihr unterstützen?

  • Umweltbildung für Kinder, Jugendliche und interessierte Erwachsene vor Ort
  • Bedrohte Bestäuber mit der Unterstützung durch ideale Nistmöglichkeiten

 

Für was genau nutzen wir dieses Geld?

  • für den Erwerb von Nisthilfen und Material zum Aufbau vor Ort
  • Überschüssige Beträge (sofern vorhanden) fließen in die ab März beginnende Umweltbildung ein mit denen wir Wildbienen im Allgemeinen als auch eine sehr große und wertvolle Wildbienen-Aggregation in der Nähe im Besonderen vorstellen.
  • Solltet ihr uns in unserer Arbeit längerfristig unterstützen wollen, findet ihr uns auch bei patreon.com

 

Das heisst?

  • Gebt was Ihr möchtet oder könnt
  • Alle hier geleisteten Beiträge werden mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay sicher transferiert
  • Jeder wird, wenn er mag, als Unterstützer auf der Website namentlich mit Betrag genannt
  • Steuerlich lässt sich dies leider nicht absetzen, da es keine Spende sondern eine finanzielle Unterstützung der Initiative darstellt (da wir noch privat und nicht gemeinnützig aufgestellt sind)

Lieben Dank an alle die sich die Zeit nahmen den Aufruf zu lesen. Sehr lieben Dank an diejenigen, die noch einen Klick weiter gingen um auch finanziell einen Beitrag zu leisten.

 

Liebe Grüße,

 

Euer Nic

 

Gründer von Your Little Planet

 

Folgt uns gerne auch hier:

Facebook

Instagram

Twitter

 

Kurzinfos zur Arbeit der Initiative

  • Preisträger des dm-Ehrenamtspreises 2016 der ebenfalls durch den NABU, die deutsche UNSECO-Kommission sowie den deutschen Kinderschutzbund getragen wird
  • Unser Video zum Klimawandel wurde beim Schüler-Klimagipfel in Lage an der Lippe gezeigt und nun ebenfalls vom Kreis Lippe in die Kreis-eigene Website integriert
  • Teil des Workshops zum Thema „Insekten als Nahrungsmittel der Zukunft?“ im Rahmen der SchülerUni (BNE) an der FU Berlin
  • Bewahrung einer sehr großen Berliner Wildbienen-Aggregation der Roten Sandbiene (Andrena fulva) vor der Zerstörung im Rahmen energetischer Sanierungsmaßnahmen

200 €

von 200 € gesammelt
100%
40 Tage verbleiben
5 Beteiligungen
Teilnehmen

Neuigkeiten

Nicolas Bramke schrieb am 26 April 2018:

Wer zur Hölle ist "Icke bins"??? laugh Danke an dich Spender, aber bitte melde dich damit wir auch genau wissen wer "icke" ist... Danke an Euch alle die das möglich machen.

 

Wir haben nun auch einen guten Standort für die Nisthilfe. WIr werden in den nächsten Tagen dazu noch einmal ein Update schreiben, da es Teil eines Gesamtkonzepts für Blühflächen im Gemeindepark wird. Geduldet Euch noch etwas. Wir liefern bald, derzeit sind aber Wildbienenführungen dran. cool

Nicolas Bramke schrieb am 13 März 2018:

Es zeiht sich derzeit wie ein Kaugummi. Aufgrund dessen, das vorher getätigte Aussagen von einer lieben Person kamen, die aber leider keine Entscheidungsbefugnis zum Aufstellen einer Nisthilfe hat, suchen wir derzeit den Kontakt zu einem verantwortlichen im Bezirksamt.

Leider wurden unsere Anfragen vom Bezirksstadtrat bisher nicht beantwortet, bzw. nur ans Grünflächenamt weitergeleitet. Den bisherigen Verlauf könnt ihr hier einsehen:

https://www.yourlittleplanet.org/de/projekte/gruene-quartiere/wildbienen-nisthilfen-fuer-die-umweltbildung

Wir bleiben weiter dran, aber schon jetzt sieht es so aus das wir im Vorfeld eine Akzeptanz der Nisthilfe bei den Besuchern schaffen müssen, da viele Ängste vor Wildbienen vorhanden sind die auf Unwissen beruhen. Aber genau dazu wollen wir das ja machen :-) Damit die Tiere besser verstanden werden.

Ich habe das Enddatum der Sammelaktion um einige Monate nach hinten geschoben um diesem Aspekt Rechnung zu zollen. Falls ihr Fragen habt, meldet Euch bitte einfach bei mir.

Euch noch eine schöne Woche,

Euer Nic

Nicolas Bramke schrieb am 5 Februar 2018:

Leider ergeben sich unerwartete Verzögerungen. Im Rahmen der Kontaktaufnahme im letzten Jahr mit der neuen ehrenamtlichen Ansprechpartnerin des Hauses schlugen wir damals vor Nisthilfen anzubringen, um im Zuge dessen Menschen aller Altersgruppen mit von uns veranstalteten Workshops im Maria-Rimkus-Haus über dieses Thema zu informieren. Die Resonanz war sehr gut und man zeigte uns Möglichkeiten der Anbringung. Auf dieser Basis initiierten wir die Sammlung hier.

 

Nun hat sich in einem Gespräch mit der Dame heraus gestellt das sie keine Entscheidungsbefugnishat und dass die Anbringung von Nisthilfen bei ihrem Ansprechpartner in der Behörde anscheinend auf Bedenken stößt.Themen wie potentielle Stiche der Besucher, Einflugschneisen und Artenschutz stehen zur Debatte.

 

Wir haben nun den Bezirksstadtrat Frank Mückisch dazu angeschrieben um eine Klärung der Thematik zu erreichen. Über die Antwort halten wir Euch natürlich auf dem laufenden.

 

Sollte es wider erwarten nicht mit der Anbringung dort klappen, sehen wir uns nach Alternativen zur Anbringung in direkter Nachbarschaft des Hauses um. Dazu werden wir auch im Rahmen eines Termines am 14.02.2018 mit dem Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf nach Alternativen suchen. Wir werden zeitnah auf Alternativen zu sprechen kommen wenn wir neues wissen.

Nicolas Bramke schrieb am 20 Januar 2018:

Zurück von der Demo. Das Wetter passte, war nur etwas kalt :-) Aber wir sind keine Schönwetterdemnonstranten. Und dann... sahen wir das wir unserem Ziel Nisthilfen zu beschaffen wieder einen Schritt näher sind. Dank Jan Füllemann der auch seinen Teil zu unserem Projekt beiträgt :-) Daaaanke und wir gehen nun in den Feierabend. Bis morgen in alter Frische. :-) Und Danke an Alle.

Nicolas Bramke schrieb am 19 Januar 2018:

Tjaaa.... da kümmert man sich kurz um was anderes und da kommen Nicole Beyer und Christian Hecker daher und geben etwas zum Thema Umweltbildung in den Hut. Wir sind unglaublich begeistert und überaus dankbar das so schnell eine Resonanz darauf kommt. :-)

Das stimmt mich positiv das wir das Thema dann schnell angehen können und die ersten "Lehrbienen" Ihre neue Heimat beziehen können. Natürlich alles ordentlich unter artenschutzrechtlichen Gesichtspunkten :-)

Nicolas Bramke schrieb am 19 Januar 2018:

Kaum eine halbe Stunde online und die ersten 50 Euro sind schon zusammen. :) Danke dafür an Martin für seinen Beitrag. Wir sind grad sehr glücklich darüber.heart

Organisiert von

Nicolas Bramke

Icke Bins hat sich beteiligt

Jan Füllemann hat sich beteiligt 50 €

Christian Hecker hat sich beteiligt 5 €

Nicole Beyer hat sich beteiligt 25 €

Martin Köhn hat sich beteiligt 50 €

Am 16 April 2018
Icke Bins
;-)
Am 19 Januar 2018
Christian Hecker
Viel Erfolg!