Springe zum Hauptinhalt

Wunschzettel-Auto fährt nach Nepal

Organisiert für "Possible Nepal children home" und Gyan Bhumi Secondary English Boarding School Phutung/Phutung Secondary School

Liebe Freunde meines Nepalprojekts,

 

eine verrückte und doch so einfache Idee ist vor ein paar Wochen entstanden und wird nun mit viel Motivation, Freude und Tatendrang umgesetzt!

Um nicht nur Pakete nach Nepal zu den Kindern des Heimes "Possible Nepal children home" in Phutung zu schicken, sondern wieder aktiv vor Ort zu sein und zu helfen, werden Nils und ich im Spätsommer mit dem Auto nach Nepal fahren.

Die Reisekosten werden von uns selbst getragen, die Spendenaktion kommt ausschließlich den Kindern zugute in Form von Weihnachtsgeschenken, Schulgeldbezahlung und Finanzierung von alltäglichen Dingen, die die Kinder benötigen.

Dafür brauchen wir eure Unterstützung!

 

Im Januar 2015 absolvierte ich einen Freiwilligendienst in einem Kinderheim in Kathmandu, im Teil Phutung. Dort leben zehn Kinder im Alter von mittlerweile 10 bis 16 Jahren, deren Eltern sich nicht (mehr) um sie kümmern können. Sie wohnen in einem Haus des Heimleiters und seiner eigenen Familie.

Arun, Anish, Mishan und Dinesh sind die vier Jungs, die sich dort ein Zimmer teilen.

Anupa, Kirti, Reijina, Manisha, Manita und Anmita sind die sechs Mädchen, die miteinander aufwachsen und sich gegenseitig vor der Schule die Zöpfe flechten.

 

12 Pakete haben sich seitdem auf den Weg von Deutschland nach Nepal gemacht!

Viele Freunde und Bekannte haben sie immer wieder gefüllt mit aussortierter, teilweise neuer Kleidung, Hygieneartikel, Schulmaterialien, Spielsachen und vielem mehr....

Nicht zu vergessen die zahlreichen Geldspenden für das teure Porto.

 

Herzlichen Dank an alle, die sich daran schon beteiligt haben!!!

 

Voraussichtlich ab September werden wir nun auf dem Landweg nach Kathmandu reisen

und uns auf dem Weg dorthin um die Wünsche der Kinder kümmern, die sie auf Wunschzettel geschrieben haben. Zu Weihnachten möchten wir die Geschenke überreichen.

 

Da der Heimleiter keine öffentlichen Gelder bekommt, ist er auf Spenden angewiesen, um das Schulgeld und die Ausgaben für Lehrbücher, Schulkleidung etc. finanziell tragen zu können.

Wir freuen uns sehr darüber, wenn soviel gespendet wird, dass damit ein halbes oder ein ganzes Schuljahr finanziert werden kann!

 

Ich bin dankbar, dieses Projekt weiterführen zu können und wieder bei den Kindern zu Besuch sein zu dürfen!

 

Ich freue mich wieder mal sehr über eure Unterstützung, Mithilfe und Interesse an dieser, meiner Herzensangelegenheit!! Vielen lieben Dank :-)

 

Eure Heide

 

Mit einem Klick beteiligen!

Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

Warum Leetchi? Es ist übersichtlich, transparent, schnell und einfach :-)

 

 

Organisiert von

Heide Rummey