Springe zum Hauptinhalt
MEYERBEER: vocal - CDProjekt

MEYERBEER: vocal - CDProjekt


Liebe Interssierte, Unterstützer, Freunde,

herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse!

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Gebt soviel Ihr möchtet
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

MEYERBEER: vocal

Das bundesweit begangenen Festjahr 2021 „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ soll einer der Anlässe sein, sich mit einem der bedeutendsten in Deutschland geborenen jüdischen Komponisten mit einer CD-Produktion zu widmen. Ohnehin ist die Bedeutung von Giacomo Meyerbeer für die deutsche und europäische Kulturgeschichte kaum ermessbar.

Seit 2013 recherchiert Sopranistin und Sängerin Andrea Chudak zum im brandenburgischen Tasdorf (heute zu Rüdersdorf gehörend) geborenen Komponisten Giacomo Meyerbeer, der einer der bedeutendsten Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts war. Besonderes Interesse lag für sie bei der kleineren Liedform. Viele seiner Werke gelten heute als verschollen, denn als deutsch-jüdischer Komponist wurde er schon zu Lebzeiten Opfer von persönlichen Angriffen, und in der Nazizeit konnten einige seiner Werke nur durch große Mühen gerettet werde.

Meyerbeer - geboren im Herzen Europas - komponierte in 4 Sprachen (deutsch, französisch, italienisch und englisch), war ein weltoffener Mensch, der anderen Religionen offen gegenüber stand und war Europäer im besten Sinne.

Durch Suchen in Bibliotheken, Internetrecherchen und länderübergreifende Vernetzung von Musikwissenschaftlern und Musikern konnte sie einige seiner als verschollen geltende Werke auffinden und in Konzertprogrammen sowie in drei verschiedenen CD-Produktionen dem Publikum wieder zugänglich machen. Darunter befinden sich etwa 20 Weltersteinspielungen sowohl sakraler Werke als auch seiner Liedliteratur.

Weitere inzwischen gefundene Werke sollen nun in eine neue CD-Produktion einfließen und dem Publikum zugänglich gemacht werden.

Dabei handelt es sich im Werke der vokalen Kammer- und Sakralmusik für solistische Besetzungen.

Es sind ein- bis vierstimmige Gesänge acappella oder in Begleitung von Klavier, Orgel und/ oder obligaten Instrumente, von denen einige Weltersteinspielungen oder Ersteinspielungen in der von Meyerbeer erdachten Originalbesetzung sind.

Mit Andrea Chudak (Sopran), Dorothe Ingenfeld (Mezzosopran), Irene Schneider (Alt), Martin Netter (Tenor), Tobias O. Hagge (Bass), Ingo Witzke (Bass), Yuki Inagawa (Klavier), Oliver Vogt (Orgel, Cembalo, Klavier), Ekaterina Gorynina (Violoncello) und Matthias Badczong (Klarinette) haben wir großartiges musikalisches Team für diese Aufnahmen.

Sie können auch gern über meine Webseite: www.sopranissimo.de oder meine Emailadresse sopran.andrea(at)gmx.de Kontakt mit mir aufnehmen.

Herzlichen Dank,

Andrea Chudak

471 € gesammelt

100 Tage verbleiben
8 Beteiligungen

Organisator

Chudak Gabi

Profil verifiziert

Empfängers

Andrea Chudak