Springe zum Hauptinhalt

"make-things-with-your-hands"-Projekt

Organisiert für GCU Academy Capetown

Durch Mario V. N. wurde die GCU-Academy (Great Comission United) 2001 ins Leben gerufen. Mario wurde selbst in Heideveld geboren, einem Township zwischen Kapstadt City und Flughafen. Er gründete dieses Projekt aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte. Durch familiäre Probleme während seiner Kindheit brach er die Schule als Jugendlicher ab und schloss sich einer Gang in Heideveld an. Erst nach einigen Jahren gelang ihm die Einsicht, dass er so kein glückliches Leben führen können wird und entschloss sich, aus der Gang auszusteigen. Er verfolgte ab diesem Zeitpunkt das Ziel, den neueren Generationen seines Townships ein Leben ohne Drogen, Alkohol, Gewalt und Kriminalität zu ermöglichen. Eine Jugend wie er sie hatte, soll ihnen erspart bleiben.

Einen Anfang fand er in der Gründung des Fußballteams „Goal 50“, um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um das Thema Fußball zu ermöglichen. Über Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung soll den Kindern und jungen Erwachsenen zudem geholfen werden, ihnen die Chance auf einen Schulabschluss und eine spätere Arbeitstätigkeit zu geben. Insgesamt beschäftigen sich mittlerweile verschiedene Projekte der GCU-Academy mit den Problemen der Bewohner von Heideveld. 

 

Wir, Josie und Andi, erhielten die Möglichkeit ein 2-monatiges Praktikum zu absolvieren. Wir erhielten viele Einblicke in all die verschiedenen Projekte und konnten uns einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, wo noch Hilfe benötigt wird.

Auffällig viele Kinder können aus Kostengründen keine Krippe oder Kindergarten besuchen, und erfahren von zu Hause keinerlei Förderung. Einschränkungen und Entwicklungsverzögerungen in vielen feinmotorischen Fähigkeiten wie Malen, Basteln,  Schneiden und alltäglichen Aufgaben werden in der Vorschule deutlich sichtbar. Marios Wunsch war es mit uns gemeinsam und unseren Erfahrungen und Methoden aus der Arbeit in Deutschland den Kurs „Make things with your hands“ ins Leben zu rufen. Wir haben viele verschiedene Übungen, Spiele, Materialien und Aufgaben zusammengestellt, uns mit Mario beraten und den Mitarbeitern des GCU-Projektes vorgestellt. Da unsere Zeit jedoch begrenzt war und wir den Kurs nicht länger als eine Woche selbst halten konnten, wird dieser von einer sehr guten Mitarbeiterin der GCU nun fortgesetzt. Der Kurs soll einmal wöchentlich für die Kinder im Alter von 5-6 Jahren stattfinden und ihnen neben viel Spaß und Freude eine gute Vorbereitung auf die 1. Klasse bieten. Jedoch muss die Kursleiterin natürlich auch bezahlt werden und auch das Material um weiterhin kreative und sinnvolle Übungen mit den Kindern auf die Beine zu stellen.   

Daher versuchen wir nun von Deutschland aus unser Projekt weiterhin zu unterstützen, auch wenn es vorerst nur auf finanzieller Basis möglich ist.           

Über Spenden würden wir uns, jedoch vor allem die Kinder in Heideveld selbst, sehr freuen!!

 

Für Fragen rund um die GCU, das Projekt, die Personen oder was auch immer stehen wird natürlich gerne Rede und Antwort. Bitte einfach per Nachricht kontaktieren.

Organisiert von

Andreas Meier