Springe zum Hauptinhalt

Leben retten ist kein Verbrechen: Lasst uns die Seenotretter retten!

Organisiert für Private Seenotrettung im Mittelmeer

Hey Leute, 

hier schreiben Euch Kommerzfernseh-Klaasi und Zwangsgebühren-Janni. 

Eigentlich haben wir ja Sommerpause, aber die bedrückenden Ereignisse um Carola Rackete, die Kapitänin der "Sea Watch 3", die gestern von den italienischen Behörden festgenommen wurde, weil Sie 53 Menschen das Leben gerettet hat, lassen uns keine Ruhe.

 

Wir sind der Überzeugung:

 

Wer Menschenleben rettet, ist kein Verbrecher!

 

Wer sein Leben einsetzt, um das Leben anderer zu retten, wird niemals ein Verbrecher sein!

 

Nirgendwo auf der Welt und schon gar nicht in unserem freien, demokratischen und freundlichen Europa.

 

Wer Lebensretter zu Verbrechern erklären will, ist im Unrecht.

Wer Menschen einsperrt, die anderen Menschen das Leben retten wollen, ist im Unrecht. Das war gestern so, das ist heute so, das wird morgen so sein. 

 

Diesem Unrecht tatenlos zuzusehen, ist keine Option.

 

Wie die meisten von Euch, können wir nicht persönlich vor Ort im Mittelmeer helfen.

Darum möchten wir spenden und gemeinsam mit Euch Geld sammeln.

 

Hier unser kleines improvisiertes Spendenaufrufvideo!

 

https://www.youtube.com/watch?v=vRuuW5reogc 

 

Unterstützen wir gemeinsam die inhaftierte Kapitänin Carola Rackete, die Crew der "SeaWatch 3" und die private Seenotrettung im Mittelmeer, mit dem, was wir in Deutschland am allermeisten haben: mit Geld.

 

Die Europäische Union hat gemeinsam mit Südamerika die größte Freihandelszone der Welt beschlossen. Wenn die Europäische Union so etwas kann, dann kann sie erst recht mit Leichtigkeit eine menschlichere Flüchtlingspolitik organisieren.

 

Und bis es soweit ist, wollen gemeinsam diejenigen unterstützen, die rund um die Uhr, unter Einsatz ihres Lebens, nicht nur das Leben anderer Menschen retten, sondern auch die Humanität und unser Ansehen vor den Augen der Geschichte.

 

Bitte macht mit!

 

Tschau,

 

Klaasi von ProSieben und Janni vom ZDF

 

heart heart

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

English Version

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Saving lives is not a crime: let’s rescue the sea rescuers!

 

 

Hey guys,

 

This is Klaasi and Janni writing to you.

Actually, we are taking a summer break from our public presence, but the worrying events surrounding Carola Rackete, the ‘Sea Watch 3’ captain, who was arrested yesterday by the Italian authorities for saving 53 lives, forces us to act.

 

We believe: 

 

Someone who is saving human lives is not a criminal!

 

Someone who is ready to risk one’s life for others will never be a criminal!

 

Nowhere in the world and certainly not in our free, democratic and friendly Europe.

 

 

Someone who declares a lifesaver to be a criminal commits injustice.

Someone who imprisons people who want to save the lives of other people commits injustice. It has been like that yesterday, that’s how it is today and it will be like that tomorrow.

 

 

To idly watch this injustice is not an option.

 

 

Like most of you, we cannot help personally on-site in the Mediterranean Sea.

That’s why we want to donate and collect money together with you.

 

Here is our little improvised fundraising video!

 

https://www.youtube.com/watch?v=vRuuW5reogc 

 

 

Let’s support together the imprisoned captain Carola Rackete, the crew of ‘Sea Watch 3’ and the private sea rescue in the Mediterranean Sea with what we have: money.

 

The European Union has, together with South America, decided the largest free trade zone in the world. If the European Union can do that, then it can easily organise a more human refugee policy.

 

And until that happens, we want to support together those who work around the clock, at the risk of their own lives, to save not only the lives of others but also the humanity and our reputation in the eyes of history.

 

 

Please join in!

 

 

Bye,

 

Klaasi from Prosieben and Janni from ZDF

 

 

heart heart

Organisiert von

Jan Böhmermann

Anonym hat sich beteiligt 30 €

Heiner Rolfs hat sich beteiligt

Markus Keil hat sich beteiligt 500 €

Anja Lorenz hat sich beteiligt

Susann Grill hat sich beteiligt

Yannick M hat sich beteiligt 20 €

Jonas Kuna hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anika Veltmann hat sich beteiligt 15 €

Sonja Gans hat sich beteiligt

Paul Stiegele hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Patrick Paulin hat sich beteiligt 10 €

Guido Wallner hat sich beteiligt 25 €

Christoph Prange hat sich beteiligt

Cordula Tippel hat sich beteiligt

David Kräftner hat sich beteiligt 5 €

Christoph Wannemacher hat sich beteiligt 20 €

Esther Kleinstadtfuchs hat sich beteiligt 10 €

Andreas Storch hat sich beteiligt 20 €

Anonym hat sich beteiligt

Elisabeth Koller hat sich beteiligt

Alexander Kinas hat sich beteiligt

Nadine Andresen hat sich beteiligt 50 €

Am 22 Juli 2019
Anja Lorenz
Danke! Eure Arbeit ist wichtig!
Am 18 Juli 2019
Rochard Laëtitia
Merci de vous être mobilisé et d'avoir organisé cette collecte pour cette chouette capitaine. Take care, xxx
Am 17 Juli 2019
Nadja Schnierer
Danke fürs Initiieren dieser wichtigen Aktion!
Am 16 Juli 2019
Manfred BIRNFELD
Hut ab vor Carola Rackete. Du hast den Mut bewiesen, den nur kompetente Menschen vom Fach haben! Politiker und radikale Schwâtzer sind unfähig die Not zu sehen und wären nicht in der Lage, eine solche Entscheidung zu treffen. Bravo! Und vielen Dank an Jan für die Organisation dieser Leetchi Kollekte! Grosses Bises aus Frankreich. Manfred
Am 14 Juli 2019
Hanna Schacht
Danke für diese Aktion und Gottes Segen für euer Engagement!
Am 13 Juli 2019
Sebastian Kaden
Jan, es ist schön, dass es Leute wie dich gibt. Danke für alles.
Am 13 Juli 2019
Anonym
Vielen Dank für diese Aktion!
Am 13 Juli 2019
Nicole Kastanek
Jan, du geiles Schnittchen!
Am 13 Juli 2019
Anonym
Den Rechten zeigen, dass sie nicht die Mehrheit sind!
Am 13 Juli 2019
K. Witt
Servus Jan, feine Geschichte. Bitte mehr davon. Grüße aus München