Springe zum Hauptinhalt
Kosten Krebs / Cancer Costs

Kosten Krebs / Cancer Costs


English translation below

Hey ihr Lieben!

Heute habe ich ein riesen Anliegen an euch sowie viele, aktuelle Neuigkeiten. Das Gute zuerst: Ich habe den sechsten und somit letzten Chemo-Zyklus nun seit einigen Tagen endlich hinter mir! Und ich kann sagen, dass es mir vor allem für den letzten Zyklus tatsächlich erstaunlich gut geht. Lediglich meine weißen Blutkörperchen sind komplett im Keller, aber da muss ich etwas aufpassen, dass ich mir keine Infektion einfange. Und seit dem letzten Zyklus schon werde ich mittelfristig aktuell weder Blasenentzündungen, noch fiese Blasenkrämpfe los - sehr komisch und letzteres durchaus unangenehm, aber ich hoffe mal, dass sich das legen wird, sobald sich mein Immunsystem nun langsam wieder fangen wird. Insgesamt dauert es nun noch etwa drei bis fünf Wochen, bis die Chemo raus aus dem Körper sein wird und das Immunsystem wieder in bestem Zustand sein wird.

In einigen Tagen geht es dann los mit insgesamt zwanzig Bestrahlungen. Die kann ich zum Glück aber in Gummersbach hier vor Ort durchführen lassen, was mir einiges an Zeit und Aufwand erspart. Anschließend wollten wir eigentlich mit einer Immuntherapie starten, was erst sehr vielversprechend klang. Allerdings stellte sich bei der Laboruntersuchung vom Tumorgewebe heraus, dass dies aktuell leider nicht in Frage kommt, da der Tumor wenigstens einen von drei speziellen Genmarkern vorweisen muss, was momentan nicht der Fall ist. Dies könnte sich aber auch noch im Laufe der nächsten Monate ändern, da ein solcher Tumor auch gerne mutiert. Das bedeutet nun für den weiteren Verlauf, dass wir die ganze Situation unter Beobachtung halten werden, angefangen von einem CT in zehn Tagen, um zu sehen wie gut die Chemo ihr Werk getan hat. Das letzte CT war leider wenig aussagekräftig, da zwischen dem CT am Jahresanfang und dem Start der Chemo zu viele Wochen Zeit lagen. Allerdings sind wir aber auf die Ursache gestoßen, wieso ich vier Wochen nur humpeln konnte, ich hatte scheinbar einen Beckenbruch - und das ganz ohne zu stürzen... Naja, man hätte da ohnehin nicht sonderlich helfen können... Außerdem stellte sich heraus, dass ich in beiden Beinen Thrombose entwickelt habe - muss mich nun täglich zweimal selbst spritzen und es kann bis zu einem Jahr dauern, bis es abheilt. Man kann aber nun nach der Chemo bereits sagen, dass es mir im Vergleich zum Jahresanfang unvergleichlich besser geht und die Chemo eigentlich gut angeschlagen haben dürfte - ich benötige auch überhaupt keine Schmerzmittel mehr. Da aber bereits letztes Jahr die Chemo allein den Krebs nicht bekämpfen konnte, haben wir statt der immuntherapie nun noch einen anderen Chemo-Wirkstoff in der Hinterhand. Bleibt also eigentlich nur zu hoffen, zu beten und abzuwarten.

Ab Anfang August werde ich endlich wieder im Büro anfangen zu arbeiten, allerdings vorerst nur auf 40%, einerseits um langsam rein zu kommen, andererseits, damit ich mich nicht ständig krank schreiben lassen muss für etwaige Termine wie CT oder Bestrahlung. Darauf freue ich mich auch schon! Das passt auch ganz gut, da mein Krankengeld ausläuft, weil nun mittlerweile gut 1,5 Jahre um sind - und ich möchte ungern einzig vom Staat leben.

Und nun komme ich zu dem Anfangs erwähnten, großen Anliegen. Ich muss, wie 2017, erneut nochmal zur Spende aufrufen, da aktuell alles finanziell mehr wie eng wird. Die ganzen Zuzahlungen der letzten Monate während der Chemo, gepaart mit dem geringer als das Gehalt ausfallenden Krankengeld waren schon recht schwierig und erst jetzt bin ich langsam bei den einzelnen Kosten verursachenden Dingen an der Befreiungsgrenze angelangt. Zudem wird es auch die kommenden Monate alles ein wenig eng, solange ich auf 40% arbeite - vor allem, wenn ich dann noch ab und an beispielsweise endlich wieder mal meine Familie besuchen möchte. Die Bitcoins die ich noch hatte, habe ich bereits 2018 verkauft (immerhin mit nettem Gewinn!) und konnte es mir leider nicht leisten, vor einigen Monaten bei dem wahnsinnig guten Kurs von 3.000€ erneut zuzugreifen - danach ging es rapide bergauf bis ca 11.000€ - naja, dumm gelaufen. Mein Plan für die nächsten Monate wird es sein, sobald es mir möglich sein wird und natürlich auch mein Arbeitgeber einverstanden sein wird, langsam die Stundenzahl zu erhöhen und ich würde gerne nebenher versuchen, Dinge die ich in meiner Freizeit mache, zu verkaufen. Beispielsweise würde ich die Visuals / Video-Loops die ich ohnehin für Konzerte und Auftritte erstelle, versuchen hier bei Facebook in den passenden Gruppen dafür zu verkaufen. Ich danke an dieser Stelle auch nochmal an jeden einzelnen von euch, der mich bereits 2017 unterstützt hatte! Also, leider kann ich nicht genau sagen, wie viel Geld exakt insgesamt fehlen wird, da es von einigen Faktoren abhängt. Etwaige Weiterbehandlung, Arbeitsstundenpensum bis Herbst, Zubrot durch Visuals, usw usf. Ein erstmal sicheres und innere Ruhe schenkendes Polster wären grob 2.900€. Ich möchte auch jedem einzelnen, der sich mit einer Spende beteiligt, in naher Zukunft ein kleines, persönliches Geschenk machen - ein eigens kreiertes, digitales Dankeschön-Kunstwerk in guter Druckqualität - einfach, um auch etwas mehr und etwas besonderes zurückgeben zu können! Als Spenden-Plattform habe ich mich erneut für Leetchi entschieden, wer allerdings Paypal, klassische Überweisung oder gar Bitcoins bevorzugt, für den habe ich auch alles passende zur Hand.

- Gebt soviel Ihr möchtet

- Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

- Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

Paypal: https://www.paypal.me/DennisNowackIBAN: DE50 7002 2200 0073 2937 07BTC: 1PLDAK4fFFLuW1ZdUDe2TgB1vZEbBq3xif

Vielen Dank auch an alle eure Gedanken, Nachrichten, Hilfen, Gebete und lieben Worte!

Euer Dennis

____________________________________

Hey, dear friends!

Today I have a huge request to you as well as many, current news. The good news first: I have the sixth and last chemo-cycle now lays finally behind me! And I can say that especially for the last cycle I am actually doing amazingly well. Only my white blood cells are completely down, but I only have to be careful not to catch an infection. And since the last cycle already I won't get rid of bladder infections or nasty bladder cramps in the medium term - very funny and the latter quite unpleasant, but I hope that this will subside as soon as my immune system slowly recovers.

In a few days we will start with a total of twenty radiotherapy sessions. Fortunately I can have them done here in Gummersbach, which saves me a lot of time and effort. Afterwards we actually wanted to start with an immunotherapy, which sounded very promising at first. However, during the laboratory examination of the tumour tissue it turned out that this is unfortunately not possible at the moment, as the tumour has to show at least one of three special gene markers, which is not the case at the moment. However, this could also change in the course of the next few months, as such a tumour also likes to mutate. This means that we will keep the whole situation under observation, starting with a CT in ten days to see how well the chemo has done. The last CT was unfortunately not very meaningful because there were too many weeks between the CT at the beginning of the year and the start of the chemo. However, we came across the reason why I could only limp for four weeks, I apparently had a fractured pelvis - and that without falling... Well, we couldn't have helped much anyway... But you can already say after the chemo that compared to the beginning of the year I'm incomparably better and that the chemo should have done well - I also don't need any painkillers anymore. But since chemo alone was not able to fight cancer last year, we now have another chemo-active substance staying ready instead of immunotherapy. So all we can do is hope, pray and wait.

From the beginning of August I will finally start working in the office again, but for the time being only on 40%, on the one hand to get in slowly, on the other hand, so that I don't have to miss work all the time for appointments like CT or radiation. I'm already looking forward to that! That fits also quite well, since my insurance-sickness-benefits expires, because now nearly 1.5 years are over - and I would prefer not to live only from the state.

And now I come to the big concern I mentioned at the beginning. As in 2017, I have to call for donations again, because everything is becoming more and more tight financially. The whole co-payments of the last months during the chemo, paired with the sickness benefit, which is lower than the salary, were already quite difficult and only now I have slowly reached the liberation limit with the individual cost-causing things. In addition, the coming months will be a bit tight, as long as I work at 40% - especially if I want to visit my family now and then. The Bitcoins I still had, I already sold in 2018 (after all with a nice profit!) and could not afford to buy some again a few months ago at the incredibly good rate of 3,000€ - after that it went rapidly uphill to about 11,000€ - well, stupidly missed that. My plan for the next months will be to slowly increase the number of hours as soon as I can and of course my employer will agree and I would like to try to sell things I do in my free time. For example, I would try to sell the visuals / video loops I create for concerts and gigs anyway on Facebook in the appropriate groups. I'd like to take this opportunity to thank all of you who supported me in 2017! So, unfortunately I can't say exactly how much money will be missing in total, because it depends on some factors. Any further treatment, working hours until autumn, extra income from visuals, etc. etc. A first safe and inner peace giving amount would be roughly 2.900€. I would also like to give a small, personal gift to each individual who makes a donation - a specially created, digital thank you artwork in good print quality - in the near future, simply to be able to give back something more and something special!

- Give as much as you like

- All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay

- Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast

Paypal: https://www.paypal.me/DennisNowackIBAN: DE50 7002 2200 0073 2937 07BTC: 1PLDAK4fFFLuW1ZdUDe2TgB1vZEbBq3xif

Thanks also to all your thoughts, messages, help, prayers and loving words! Yours Dennis

    640 € gesammelt

    0 Tag verbleibt
    13 Beteiligungen

    Organisator

    Nowack Dennis

    Profil verifiziert

    Empfängers

    Dennis Nowack