Springe zum Hauptinhalt

Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch

Organisiert für Bürgerinitiative

Liebe Anwohner, Freunde und Unterstützer, 

 

herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion zur Verhinderung einer Mülldeponie im Mainzer Steinbruch.

 

Nur wenige Meter neben unserem Wohngebiet, will die Stadt Mainz über mehrere Jahrzehnte eine Mülldeponie errichten und betreiben.

 

So werden, neben asbesthaltigem Bauschutt, krebserzeugendem Schwermetallen auch hoch giftige Filterstäube aus Verbrennungsanlagen abgekippt.

 

Nach juristischer Beratung bestehen gute Chancen im Klageverfahren die Mülldeponie abzuwenden.Wir haben einen Präzedenzfall hinsichtlich des viel zu geringen Abstands zum Wohngebiet. Keine Mülldeponie in Deutschland wurde bisher so nah neben einem Neubaugebiet mit hoher Bevölkerungsdichte und vielen kleinen Kindern genehmigt.

 

Sollte es im Laufe des Deponiebetriebes zu Störungen durch falsche Deponierung und/oder Staubbildung durch Windböen etc. kommen, ist eine Verseuchung des Wohngebietes höchstwahrscheinlich.

 

Gleichzeitig ist von einem erheblichen Wertverlust der Häuser auszugehen. Wer wohnt schon gerne neben einer Mülldeponie?

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen, damit die Bürgerinitiative "Keine Mülldeponie im Steinbruch", die anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen kann, um die Interessen der Anwohner zu vertreten.

 

  • Gebt soviel Ihr möchtet
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

 

Herzlichen Dank

Robert Kindl & Antonio Sommese (BI Sprecher)

 

 

10.330 €

von 25.000 € gesammelt
41%
34 Tage verbleiben
66 Beteiligungen
Teilnehmen

Organisiert von

Antonio Sommese

Luise und Udo Pforr hat sich beteiligt 100 €

Helmut Hoffmann hat sich beteiligt 20 €

Adrián Vollrodt Lerma hat sich beteiligt 10 €

Maja Garcia-Jetmann hat sich beteiligt 100 €

Anonym hat sich beteiligt 100 €

Heike und Detlef Hartel hat sich beteiligt 110 €

Yücel Memis hat sich beteiligt 100 €

Robert Mainzer hat sich beteiligt

Roberto Barbuto hat sich beteiligt 50 €

Salvatore La Rocca hat sich beteiligt 150 €

Anonym hat sich beteiligt

Michael u. Birgit Boehmer hat sich beteiligt 50 €

Christian Richter hat sich beteiligt 1.000 €

Karin Wessel hat sich beteiligt 50 €

Claire Dietz-Charritat hat sich beteiligt 100 €

Antonio Somme hat sich beteiligt 47 €

NATALIA UND ANDREAS WACKER hat sich beteiligt 100 €

Stefan Lauer hat sich beteiligt

Familie Keuser hat sich beteiligt 100 €

Markus Christian B. Kehrein hat sich beteiligt 300 €

Jürgen und Irmgard Jungblut hat sich beteiligt 100 €

Alwin Garcia Martinez hat sich beteiligt

Johannes Habermehl hat sich beteiligt

Stephan Winterlik hat sich beteiligt 200 €

Am 26 August 2018
Alwin Garcia Martinez
Mr. Anmese: Thank you for organizing this action. It does not make sense for me to select a Deponie KL I-II location so close to a new housing area, citing reasons such as transportation reduction costs…, as can be read in the Beschlusssvorlage from the City of Mainz (Amt/Aktenzeichen 70/70 29 31 / 1). Mit freundlichen Grussen Alwin Garcia M.
Am 22 August 2018
chana kalimi
danke, dass sich jemand kümmert!!!
Am 21 August 2018
Shiraz Chaudhry
Hi Antonio, Ich finde das super wie ihr da vorgeht. Falls ich etwas für euch machen kann, gibt mir Bescheid. Ich werde auch schriftlich Widerspruch gegen die Stadt einlegen. VG Shiraz Chaudhry
Am 19 August 2018
Isabel und Ray Doyle
Hallo Zusammen, Herzlichen Dank für Euer tolles Engagement!!! Lg Familie Doyle
Am 12 August 2018
Glen Roethle
Not in Our Backyard ! - - Poison Free Zone !
Am 8 August 2018
Robert Kindl
Wir kämpfen bis zum Schluss gegen die Mülldeponie.