Aller au contenu principal

Spendenaktion für die Hinterbliebenen von Jürgen F.

Organisé pour : Lukas, Benedikt, Claudia

Am 09.Februar 2016 ist das Unfassbare passiert:

 

Zwei Meridianzüge sind bei Bad Aibling frontal zusammengestoßen.

 

Unser Freund und ehemaliger Rot-Kreuz Kollege Jürgen F. fuhr als Lokführer auf einem der Züge mit. Erst hofften wir. Denn er wurde lebend geborgen und schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen. Erst sah es gar nicht so schlecht aus. Doch am nächsten Tag verschlechterte sich sein Zustand dramatisch. Er verlor er den Kampf und erlag schließlich am 11. Februar seinen schweren Verletzungen.

Er ist dass 11. Todesopfer des unfassbaren Unglücks.

Wir Freunde und Kollegen vom BRK, von der Freiwillegen Feuerwehr Sauerlach und vom Team des Christoph1 trauern um unseren lieben Kollegen. Doch Jürgen hat es überstanden, aber seine Hinterbliebenen, die beiden Kinder, seine Lebensgefährtin stehen nun vor einer riesengroßen Lücke, die Jürgen hinterlassen hat.

Vielleicht werden zumindest die Kinder irgendwann mal eine Entschädigung von der Bayerischen Oberland Bahn erhalten. Aber das kann dauern. Um die erste Not abzufangen, bitten wir, statt einer Kranzspende, um einen beliebigen Beitrag, den wir hier sammeln und den Hinterbliebenen übergeben wollen. Das ist etwas, was wir noch für unseren Jürgen tun können. Und wir wollen seinen Lieben damit ein Zeichen setzen:

Wir lassen euch nicht im Stich!

 

Mit nur einem Klick könnt ihr euch an diesem Pool beteiligen.

•Gebt  soviel ihr möchtet.

•Alle Bezahlungen sind sicher.

 

Herzlichen Dank

Roland Gebhardt, in Vertretung für Jürgens Freunde und Kollegen

20 100 €

Collectés
0 Jour restant
505 Participations

Actualités

Le 17 avril 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Unterstützer dieser Sammelaktion.

Neulich habe ich über die TZ München eine Anfrage erhalten. Es hat sich ein Spender gefragt, warum Geld an Frau Andrea Faber überwiesen wurde. Nun, die Antowrt ist sehr einfach. Aus logistischen Gründen wurde der Anteil für die Kinder an deren Mutter überwiesen. Die Mutter heißt Andrea, hat das Sorgerecht für die Kinder und verwaltet, solange sie Minderjährig sind, deren Geld. Inzwischen konnten Girokonten für die Kinder eingerichtet werden, und jedes Kind hat seine Hälfte auf sein eigenes Girokonto bekommen. Es geht wirklich, und das garantiere ich, mit rechten Dingen zu. Inzwischen wurden nochmal 30 Euro auf das Sammelkono überwiesen. Die wurden zu drei gleichen Teilen aufgeteilt, wobei zwei Teile wieder an Andrea überwiesen wurden. Andrea teilt sie dann auf die Kinder auf.

Le 9 mars 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Freunde, Kollegen und Unterstützer dieser Sammelaktion. Inzwischen sind über 4 Wochen vergangen, seit dem schrecklichen Zugunglück bei Bad Aibling. Der große Trubel und die ständige mediale Präsenz sind vergangen, aber die Trauer um die Verstorbenen bleibet und Viele, die zum Teil schwer verletzt wurden, haben unter Umständen noch lange mit den Nachwirkungen zu kämpfen. Wie schon berichtet, war es uns, den Kollegen und Freunden von Jürgen Faber ein sehr großes Anliegen, noch irgend etwas für unseren Freund zu tun, was natürlich nicht mehr möglich war. So haben wir uns kurzerhand entschlossen, etwas Geld zusammenzulegen um damit wenigstens seine hinterbliebenen Kinder und seine Lebensgefährtin ein wenig zu unterstützen. Ich bin davon ausgegangen, dass wir, wenn wir zusammen legen, etwa 1500.-€ zusammen bekomben. Nun haben sich aber 489 Leute gefunden, die sich an der Aktion beteiligt haben und es sind stolze 19810.-€ zusammengekommen. Ich möchte mich daher ganz persönlich, aber auch im Namen der Angehörigen von Jürgen bei euch allen, die ihr diese Aktion so großartig unterstützt habt, sehr sehr herzlich für die Spenden und für die netten Worte die hinterlassen wurden, bedanken. Glaubt mir, Claudia und die Jungs von Jürgen können diese Unterstützung im Moment wirklich sehr gut gebrauchen.

Auch bei Leetchi möchte ich mich für die tolle Unterstützung und den großartigen Support recht herzlich bedanken. Ohne zu zögern hat Leetchi die Plattform kostenlos zur Verfügung gestellt, so dass das Geld zu 100% an die Hinterbliebenen verteilt werden konnte.

Ein herzliches Vergelt´s Gott euch allen,

Roland Gebhardt

Le 5 mars 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Guten Tag, Herr Gebhardt, wir haben heute diese Nachricht für Sie erhalten:

Hallo Roland Gebhardt,

habe gerade mit Entsetzen deine (ich sage jetzt einfach du) Zeilen über die Kritiker gelesen.

Bitte macht weiter und stellt das alles nicht ein.

Ich möchte hier ein paar Zeilen schreiben an diesen Personenkreis, weis aber nicht wo und wie das zu lesen wäre.

An die Kritiker: Ich bin entsetzt, wie man eine für solch tragischen Umstand geförderte Spendenaktion, so derart anprangern kann. Warum gibt es hier Neider? Wie kann man auch nur für 1 Cent der hier gespendet wird, neidisch sein? Diese private Spendenaktion für Jürgen F. soll seiner trauernden Lebensgefährtin Claudia mit ihren zwei Kindern, die Jürgen F. als ihren Vater vermissen, helfen, da Claudia als Hinterbliebenen NICHT abgesichert (welch hässliches Wort) ist. Nicht verheiratet und nur in einer Lebensgemeinschaft wird leider genau so behandelt. Also bitte, denkt erst darüber nach warum ihr hier Kritik übt und dann vielleicht doch Herz und Mitgefühl zeigen! Für alle Hinterbliebenen und Betroffenen, wünsche ich mir das ganz Gleiche, denn jedes verlorene Leben, jedes zerstörte Glück ist mit keinem Geld der Welt zu begleichen!

Dies schreibt eine für Jürgen F. völlig unbekannte Person Sonja Nebl

Roland, Bitte entscheide selber ob nicht auch so etwas lesbar sein sollte.

Ich verneige mich vor Euch allen und wünsche allen ganz viel Kraft. Viele Grüße Sonja Nebl geborene Haselbauer

Vielleicht trifft es mich auch nur so sehr da mein Herz immer in Sauerlach sein wird da ich da herkomme und aufgewachsen bin.

Le 27 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Le 23 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Am Freitag, den 19.02.16, haben wir nun unseren Freund und Kollegen Jürgen zu Grabe getragen. An den vielen Leuten, die kamen, um von ihm Abschied zu nehmen und ihm die letzte Ehre zu erweisen (geschätzt ca.300) zeigt sich, wie beliebt Jürgen bei all seinen Freunden und Kollegen war. Die Sammelaktion für die Hinterbliebenen läuft auf vielfachen Wunsch der Freunde und Kollegen noch ein paar Tage weiter, denn einige haben angekündigt, sich noch beiteiligen zu wollen. Inzwischen ist noch ordentlich etwas dazu gekommen. So hat z.B. das Fitnessstudio, bei dem Jürgen zuletzt akitv war, eine stattliche Summe eingezahlt, so dass wir nun bei über 18.400€ liegen. Die Kinder und Claudia bekamen auch schon einen großen Teil des Geldes auf ihr Konto.

Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle an alle Spender !!!

Für uns alle war das ein sehr emotionaler Nachmittag. Die Ansprachen und Nachrufe waren sehr bewegend. Aber sowohl für uns, als auch besonders für Jürgens Angehörige, war das ein wichtiger Tag, um mit dem schrecklichen Unfall ein Stück weit abschließen zu können. Wir konnten uns im Anschluß alle bei einer Tasse Kaffee und einem guten Stück Kuchen zusammensetzen und austauschen. Und Jürgen war irgendwie mittendrin.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Kuchenbäckerinnen und an die Freiwilligen Feuerwehren Sauerlach und Arget für die tolle Organisation und die gelebte Kameradschaft !!

Le 19 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Unterstützer, liebe Freunde,

noch immer gehen Spenden für Jürgens Kinder und seine Lebensgefährtin ein, so dass ihr inzwischen über 17.000.-€ zusammengetragen habt. Ich möchte mich bei jedem Einzelnen von euch, insbesondere im Namen der Hinterbliebenen von Jürgen, von ganzem Herzen bedanken. Habe heute eine weiter Auszahlung des Pools an die Hinterbliebenen beauftragt, somit kommen Claudia und die Kinder wirklich zeitnah an das Geld.

Auch die Stadt Bad Aibling hat inzwischen einen Spendenaufruf für alle Opfer und Betroffenen des Zugunglücks gestartet.

Wer lieber dort etwas spenden möchte, kann sich hier informieren:

http://www.merkur.de/welt/spendenaktionen-nach-zugunglueck-bad-aibling-werden-angehoerige-helfer-unterstuetzt-zr-6132043.html

 

 

 

Le 17 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Unterstützer, liebe Freunde,

unglaublich ! 15.000,-€ geknackt. Sobald das Girokonto für die Kinder eingerichtet ist, bekommen auch sie ihren Anteil überwiesen. Wir arbeiten schon daran.

Vielen herzlichen Dank an euch alle !!!

Die Angehörigen sind euch wirklich dankbar, nicht nur für die großzügigen Spenden, sondern auch für die vielen aufrichtigen und tröstenden Kommentare, die hier hinterlassen wurden.

Inzwischen gib es eine Spendenaktion, die von der Eisenbahnergewerkschaft EVG organisiert wurde. Wer also nicht speziell für Jürgens Hinterbliebene spenden will, sondern sich an dem EVG Pool beteiligen möchte, gibt es folgenden Link:

https://www.evg-online.org/Home_16/16_02_12_Spenden/

Le 15 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Unterstützer der Sammelaktion, liebe Freunde,

es bleibt mir nur, mich wiederholt für eure Anteilnahme, für die warmen und aufmunternden Worte und vor allem für die eingegangenen Spenden recht herzlich bei euch zu bedanken. Ihr seid spitze !! Nie hätte ich mit diesem Erfolg gerechnet. Soeben habe ich die ersten 5000,- € an die Hinterbliebenen überwiesen.

Auch an Leetchi nochmals meinen Dank für die Unterstützung und die nette Kommunikation!

Le 15 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Freunde, wir alle hätten nie im Leben mit dieser Resonanz gerechnet:

Über 10000.-€ in den wenigen Tagen. Jürgen wäre überwältigt gewesen, Claudia und die Kinder sind es. Selbst Leetchi beteiligt sich an der Aktion, indem uns die Bearbeitungsgebühr komplett erlassen wird !!! Somit kommen wirklich 100% des gesammelten Betrags bei Jürgens Lebensgefährtin und den Kindern an.

Herzlichen Dank auch im Namen aller Spender und der Hinterbliebenen an Leetchi !

Ich werde heute eine erste Überweisung an die Hinterbliebenen veranlassen, so dass sie schonmal etwas in der Hand haben.

Le 14 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Freunde, Spezeln, Bekannte von Jürgen und unbekannte Spender. Vielen Dank für die unglaubliche Summe, die ihr bis jetzt hier zusammengetragen habt.

Es gibt inzwischen, zum Glück sehr wenige, Kritiker dieser Aktion. Diese kritisieren, es sei nicht gerecht, nur für ein Opfer des Unglücks zu sammeln und zudem würden die Hinterbliebenen durch die Bayerische Oberlandbahn entschädigt werden. Natürlich wird es eine Entschädigung geben müssen, das haben wir auch in dem Aufruf geschrieben.

Selbstverständlich gilt unser Mitgefühl allen Opfern des schrecklichen Unglücks. Seien es die Hinterbliebenen oder die vielen Verletzten, die alle traumatisiert wurden. Und unser aller Gedanken sind nicht nur bei Jürgen und seiner Familie, sondern bei allen, die bei diesem Unfall vom Schicksal so hart getroffen wurden.

Aber es ist auch so, dass zum Beispiel Jürgens Lebensgefährtin wahrscheinlich keine Entschädigung bekommt, da sie ja nicht verheiratet waren, aber dennoch hohe Ausgaben zu begleichen hat. Und auch die Kinder, die Jürgen als ihren Vater verloren haben, die kann man durch Geld gar nicht entschädigen. Das ist ein Verlust fürs Leben. 

Diese Sammlung  war ursprünglich  anstelle einer Kranzspende für Jürgen gedacht, weil so viele seiner Freunde das Bedürfnis hatten, etwas zu geben. Und um das in koordinierte Bahnen zu leiten, wurde das Leechi Konto eröffnet. Das die Beteiligung so gewaltig werden würde, damit hat keiner gerechnet. Das zeigt, dass Jürgen ein liebenswerter und von wirklich allen hoch geschätzter Freund und Kollege war. Aber statt unpassender und pietätloser Kommentare zu veröffentlichen, kann man diese Aktion doch auch einfach wegklicken. Man muss nichts geben, wenn man das nicht möchte. Dies ist eine rein privat organisierte Sammelaktion für einen verstorbenen Freund und Kollegen, in erster Linie an alle Freunde und Bekannte gerichtet , die inzwischen überall hin (bis Australien!) verstreut leben.

Die Angehörigen haben selbstverständlich nicht erwartet, dass die Freunde so eine Sammlung starten würden. Inzwischen haben sie es mitbekommen und sind überwältigt von der Welle der Solidarität unter Jürgens Bekannten und sogar einigen Unbekannten, die sich beteiligt haben und lassen durch mich hier ihren ausdrücklichen Dank dafür zum Ausdruck bringen.

Le 13 février 2016 Roland Gebhardt a écrit :

Liebe Freunde, liebe Trauernde,

wir sind  schlichtwegt überwältigt über die spontane Hilfsbereitschaft. Es haben nun rund 100 Leute gespendet, je zwischen 2€ und 100€. Jeder Euro zählt !! Die Summe machts! Bald haben wir 4000.-€  Schon bald werden wir einen Teil an die Hinterbliebenen direkt weitergeben können. Bitte teilt den Aufruf weiterhin. Ein paar Tage wird er auf jeden Fall noch aktiv sein.

Claudia, Lukas, Benedikt, Kopf hoch, ihr seht, ihr seid nicht allein !

Organisé par

Roland Gebhardt

Paula Sauer a participé

Reinhard Unterberger a participé

Johannes Wagmüller a participé

Peter Holz a participé

Naomi Werner a participé

Monika Gebhard a participé

Christian Daporta a participé

Wolfgang Oetter a participé

Lutz Beck a participé

Die Herbig a participé

Gerhard Vogl a participé

Wilhelm Lokführerkameradschaft München a participé

Sören Molter-Bock a participé

Peter Lechner a participé

Peter Buliczka a participé

sonja rauchmeir a participé

Kerstin Fassold a participé

Roland Gebhardt a participé

Christoph Kosch a participé

Peter Nagel a participé

Robert Lindner a participé

Sebastian Köhle a participé

Ulf Grundmann a participé

Elise Prezelin a participé

Le 17 avril 2016
Reinhard Unterberger
Wünsche seiner Familie alles Gute und hoffe mit der kleinen Spende ein wenig geholfen zu haben. Reinhard Unterberger / Holzkirchen
Le 2 mars 2016
Lutz Beck
Wir fühlen mit den Hinterbliebenen und wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit. Familie Beck aus Sachsen Einer unserer Söhne ist auch Eisenbahner!
Le 24 février 2016
Wilhelm Lokführerkameradschaft München
Ein Spende der Kameradschaft der Lokomotivfürer München, gesammelt bei unserer Generalversammlumg.
Le 24 février 2016
Peter Buliczka
Unseren Mitgefühl gilt den Angehörigen.
Le 23 février 2016
Roland Gebhardt
im Auftrag von Dr.Petra Lehmann
Le 22 février 2016
Peter Nagel
Spät, aber nicht zu spät nun auch von mir eine Kleinigkeit. Jürgen ist vor gefühlt 100 Jahren mehrmals als Praktikant bei mir und Heiko (Kirst) mitgefahren...
Le 19 février 2016
Christine Bücherl
Meine Gedanken sind bei euch und wenn es im Moment nicht danach aussieht - es scheint auch wieder für euch die Sonne und das Lachen kommt zurück. Seid umarmt, Christine
Le 19 février 2016
Bärbel Gärtner
Hallo Roland, auch wenn ich Jürgen nicht kannte, möchte ich mein Beileid bekunden und mich mit einer kleinen Spende beteiligen und wünsche Ihnen weiter viel Erfolg beim Sammeln. Mit freundlichen Grüßen
Le 19 février 2016
Bettina Künzel
Mein herzliches Beileid! Eure Geschichte berührt mich sehr und ich wünsche euch besonders für heute viel Kraft!
Le 19 février 2016
Bianca Wenzl
Danke für Ihren Einsatz.