Springe zum Hauptinhalt

Jocy`s American Dream

Organisiert für Jocelyn

 

Liebe Unterstützer, Freunde, Familie und Bekannte,

 

Mein Name ist Jocelyn und ich schreibe euch diese Zeilen, mit der Hoffnung, dass ihr mich vielleicht unterstützt, damit mein Traum von einem Auslandsjahr in den USA wahr werden kann.

 

Aber fangen wir meine Geschichte erst einmal von vorne an.

 

Ich bin 16 Jahre alt und habe meine Heimat im wunderschönen Erzgebirge. Aktuell besuche ich die 10. Klasse an einem Gymnasium, mit dem Ziel im Anschluss (an mein Abitur) ein Lehramt Studium zu beginnen, um damit meinen Wunschberuf, als Lehrerin, an einer Grundschule nachzugehen.

 

Meine Freunde beschreiben mich als sehr verantwortungsbewusst, loyal, abenteuerlustig und vor allem zielstrebig, wenn ich etwas erreichen möchte. Und schon seit mehreren Jahren ist es mein Herzensprojekt ein Jahr in den USA, bei einer netten Gastfamilie, zu verbringen.

 

Was verspreche ich mir davon?

 

Für meine spätere Arbeit, mit Kindern, ist es meiner Meinung nach sehr wichtig Erfahrungen mit  einem anderen Schulsystem zu machen. Es interessiert mich sehr wie dort Probleme im Schulalltag gelöst werden. Wie wird mit den Ängsten der Schüler umgegangen und wie erreicht man es, dass auch die „Schwachen“ sich nicht abgehängt fühlen und vielleicht sogar von den „Starken“ unterstützt werden. Welche Rolle spielt Diskriminierung und wie löst man diese Konflikte. Es gibt so vieles was ich unbedingt kennenlernen, wissen und lernen möchte, dass ich hier unmöglich alles aufzählen kann. Hinzu kommt, dass ich mich in einem fremdsprachigen Land beweisen will und meine Englischkenntnisse durch den täglichen Gebrauch verbessern möchte.

Mein Ziel ist es mit den Herausforderungen, die ein Jahr ohne Eltern und ohne die bekannte Umgebung mit sich bringt, zu wachsen und mich in vielerlei Hinsicht weiter zu entwickeln.

 

Einige werden sich jetzt fragen: „Hat Sie denn keine Eltern, die sie unterstützen können?“, oder „Hat Sie denn nicht gespart?“ …

 

Ja, ich habe eine wundervolle Familie und bis heute haben sie mich bei jedem Wunsch unterstützt und deshalb möchte ich nun versuchen mir diesen speziellen Traum möglichst alleine zu erfüllen.

Aber nicht nur deswegen will ich versuchen es alleine zu schaffen, denn wie in allen schönen Geschichten gibt es auch in meiner einen traurigen Abschnitt. Mein Vater erkrankte 2018 an einem komplizierten Tumor, der zum Glück entfernt werden konnte. Aber seitdem ist er arbeitsmäßig nicht mehr voll belastbar und die lange Krankschreibung hat einen Großteil, der für mein Projekt gedachten Ersparnisse, meiner Eltern, aufgebraucht.

 

Gespart habe ich natürlich auch und jeden Cent, der übrig war beiseitegelegt. Aber selbst mit Ferienarbeit ist es für normale Schüler, wie mich, unmöglich das Geld für einen Auslandsaufenthalt, von einem Jahr, alleine aufzubringen.

 

Außerdem hatte ich mich zusätzlich für 2 Stipendien beworben. Und zum Glück habe ich eins von den Beiden erhalten und werde daher mit 2000€ unterstützt. Trotzdem habe ich leider nicht genügend Geld um den Restbetrag von 7600€ aufzubringen.. also heißt es Sparen, Sparen, Sparen und auf eure Unterstützung hoffen.

 

Hier endet nun meine Geschichte und ich setze große Hoffnungen auf Menschen, die mich verstehen können und mich mit einer kleinen Spende unterstützen wollen.

 

 

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

 

  • Gebt soviel Ihr möchtet
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

 

Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung.

820 € von 4.500 € gesammelt

18%
18 Tage verbleiben
14 Beteiligungen

Organisiert von

Stefan Dietz
Profil vérifié