Hilfe fuer Jamaicas Familie

Organisiert für Jamaica

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

auch wenn es ein sehr trauriger Anlass ist - willkommen bei dieser Sammelaktion für Jamaicas Kinder.

 

Wie ihr inzwischen wisst, ist Jamaica am 3. April verstorben.

 

Ich bin Simon Habeck aus Brühl bei Köln und habe Jamaica und seinen Freund Valerian anlässlich meiner Kibo-Besteigung (www.5892meter.de) im Juni 2009 kennen- und schätzengelernt. Seither stehe ich in engem Kontakt zu beiden.

 

Da seine Frau vor nicht einmal zwei Jahren starb, geht es nun um eine Art Soforthilfe für seine beiden Töchter Camilla (11) und Diana (17). Sein Sohn John ist ja bereits erwachsen. Momentan kümmern sich Valerian, Jamaicas Bruder und die Schwester der Mutter um die beiden.

 

Zukünftig werde ich wie bei Diana auch für Camilla versuchen, die Schulgebühren für ihre weiterführende Schule zu organisieren. Im September fliegen Arbeitskollegen zum Kibo und könnten Kleinigkeiten oder Geschenke persönlich übergeben.

 

Ich habe mich für diese Form der Spendenmöglichkeit entschieden, weil hier jeder die einfache Möglichkeit hat, per Sofortüberweisung, Kreditkarte, Giropay oder Lastschriftverfahren zu spenden.

 

Ich versichere, dass alle Spenden zu 100% bei Jamaicas bestem Freund Valerian in Moshi ankommen werden, der sich dann treuhänderisch um die Ausgaben kümmern wird. Eventuell anfallende Gebühren bei der Überweisung nach Tansania übernehme ich selbst.

 

Bei Fragen bin ich auf Facebook (facebook.com/simonhbck) oder per E-Mail an jamaica@shbck.de zu erreichen.

 

Vielen Dank!

Simon

 

3.383 €

gesammelt

0 Tag verbleibt

42 Beteiligungen

  • visa
  • mastercard
  • giropay
  • sofort

Die Sicherheit Ihrer Transaktionen wird von Crédit Mutuel mittels https und 3D-Secure gewährleistet.

Neuigkeiten

Simon Habeck schrieb am 9 Juni 2017:

Danke von Diana und Camilla:

https://vimeo.com/220963823

 

Passwort: Jamaica2017

Simon Habeck schrieb am 30 Mai 2017:

Mal wieder ein Zwischenstand:

Das Geld ist am 22. Mai in Tansania angekommen. Insgesamt 3.570 US-Dollar, womit die Empfängerbank doch noch 30 Dollar an Gebühren abgezogen hat.

 

Valerian war selbst im Krankenhaus, ist nun wieder Zuhause und liefert den offiziellen Nachweis nach.

Simon Habeck schrieb am 17 Mai 2017:

Gestern hat meine Bank angerufen, um mich zu fragen, ob ich tatsächlich einen derart hohen Betrag ins Ausland überweisen möchte.

Dies würde von meinen üblichen Kontenbewegungen abweichen ;-)

Simon Habeck schrieb am 12 Mai 2017:

Das Geld ist seit gestern unterwegs nach Tansania.

Simon Habeck schrieb am 8 Mai 2017:

So, bevor der Eindruck entsteht, dass es hier nicht weitergeht.

Das Geld (3.284,89 Euro - gesammelter Betrag abzgl. Gebühren von leetchi) ist auf meinem Konto angekommen und am kommenden Donnerstag habe ich einen Termin bei meiner Bank.

 

Zum Thema Empfangsnachweis:

Ich werde den Betrag wie angekündigt an Valerian überweisen. Danach werde ich seine und die Bestätigung meiner Bank online stellen.

Simon Habeck schrieb am 2 Mai 2017:

Liebe Spender.

 

Die Spendenaktion lief zum 30. April aus - wir haben 3.383,- Euro gesammelt.

 

Ich werde das Geld nun zeitnah über den Umweg meines Kontos (eine direkte Überweisung per leetchi.com ist leider nur innerhalb des SEPA-Raumes möglich) an Camilla und Diana weiterleiten.

Simon Habeck schrieb am 25 April 2017:

Die 3.000-Euro-Marke ist überschritten - vielen Dank an alle!

Simon Habeck schrieb am 14 April 2017:

Ich wünsche allen eine sonnige und friedliche Osterzeit.

Simon Habeck schrieb am 12 April 2017:

Meine Hausbank hat zugesagt, einen Teil der Überweisungsgebühren zu übernehmen :-)

Danke schön.

Simon Habeck schrieb am 11 April 2017:

Ich habe die Aktion eben zeitlich deutlich begrenzt und werde sie am 30. April beenden, um halbwegs zeitnah den kompletten Betrag zu überweisen.

Simon Habeck schrieb am 11 April 2017:

Unglaublich - soeben die 1.000-Euro-Marke geknackt.

Vielen Dank!

Simon Habeck schrieb am 11 April 2017:

Guten Morgen.

Nun sind wir beinahe schon bei 1.000 Euro angekommen, was bedeutet, dass ich bereits eine Eidesstaatliche Erklärung, eine Kopie meines Personal-Ausweises und eine Kopie von der ID-Card eines der Kinder abgeben muss, damit ich das Geld über den Umweg meines privaten Kontos weitergeben kann.

Nach Überweisung verpflichte ich mich, einen Beweis des Geldempfangs in Tansania allen Spendern hier zur Verfügung stellen.

 

Hier noch weitere Bilder der Beerdigung:

 

Diana, Camilla und John

Simon Habeck schrieb am 10 April 2017:

Gestern fand Jamaicas Beerdigung statt.

 

 

Vielen Dank an alle bisherigen Spender. Heute, Montag, 10. April waren es bereits 585,- Euro.

Simon Habeck schrieb am 7 April 2017:

Camilla und Diana heute ...

 

Simon Habeck schrieb am 7 April 2017:

Kleiner Nachtrag:

Ich habe die meisten von Jamaicas Facebook-Freunden angeschrieben, ohne sie zu kennen. Und natürlich nehmen die wenigsten meine Nachricht an.

Klar wäre auch ich misstrauisch, wenn ich von jemand Unbekannten nach Spenden gefragt werde, daher versuche ich das hier so transparent wie möglich zu machen. Und im Zweifel kann jeder Valerian direkt anschreiben.

 

 

Elke Jeude-Vogler hat sich beteiligt

Tobias Heitkötter hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Nathalie Schlüter hat sich beteiligt

Thomas Betzing hat sich beteiligt

Jens Jung hat sich beteiligt

Katharina Riederer hat sich beteiligt

Kristina Bender hat sich beteiligt

Matthias K. hat sich beteiligt

Anja Braig hat sich beteiligt

Norbert Hosemann hat sich beteiligt

Andreas Hrastnik hat sich beteiligt

Hildegunde Werner hat sich beteiligt

Sigrid Hummel hat sich beteiligt

Brigitte Blana hat sich beteiligt

Sandra Braig hat sich beteiligt

Beate Braig hat sich beteiligt

Harald und Elke Vogler hat sich beteiligt

Eckhard Pietschmann hat sich beteiligt

Joerg Majoli hat sich beteiligt

Bernd Storchmeier hat sich beteiligt

Herbert, Beate und Richard hat sich beteiligt

Jochen Klasen hat sich beteiligt

Am 14 April 2017
Norbert Hosemann
Danke für die Organisation der Hilfe für die Kinder von Jamaica. Wir, d.h. meine Frau und ich, haben ihn 2014 am Kibo kennengelernt.
Am 14 April 2017
Andreas Hrastnik
Lieber Simon, wir waren im Januar/Februar 2012 mit Jamaica auf Safari in Tansania unterwegs und hatten eine unvergessliche Zeit zusammen! Sehr traurig zu hören dass er verstorben ist, aber schön dass es Menschen wie Dich gibt, die eine solch bemerkenswerte Unterstützungsaktion gestartet haben, die wir natürlich sehr gerne unterstützen. Liebe Grüße, Andreas & Karen aus Dreieich.
Am 14 April 2017
Harald und Elke Vogler
Danke für Ihre ins Leben gerufene Initiative.
Am 14 April 2017
Eckhard Pietschmann
Auf mehreren Touren habe ich Jamaica kennen und schätzen gelernt und hätte ihn gern noch weiter unterstützt. Ich wüsste gern, wie man seinen Töchtern nachhaltig helfen kann
Am 14 April 2017
Bernd Storchmeier
Hallo Simon ,vor über drei Jahren wurde ich auf deinen Bericht über die Besteigung des Kibo aufmerksam und war infiziert und wollte da hoch . Jamaica war der Bergführer und ich muss sagen es war einer der besten Bergtouren die ich im Ausland gemacht habe . Er war nicht nur Führer , nein er war auch ein toller Gesprächspartner und Kumpel am Berg so wie es sich gehört . So einen Tod hat er nicht verdient ! Danke für deine Hilfe den Kindern gegenüber !
Am 13 April 2017
Herbert, Beate und Richard
Hallo Simon, durch Deine Bloc wurd ich bereits vor 2 Jahren auf Jameica aufmerksam. Ich habe mit Ihm den Kili auf der Umbwe Route und den mount Meru bestiegen. Auch eine Safari haben wir gemacht. Meine Lebensgeführtin Beate und auch mein Freund Richard waren Ihm tief verbunden. Ich bin froh, Ihn gekannt zu haben. Es war immer ein warmes Gefühl, mit ihm verbunden zu sein. Er wird in unseren Herzen weiterleben Herbert
Am 12 April 2017
Jochen Klasen
Hallo Herr Habeck, vielen Dank für die Organisation. Wir sind sehr traurig über die Nachricht seines Todes. Erst im Oktober 2016 waren wir mit ihm zu dritt am Kili und auf Safari. Nochmals vielen Dank und liebe Grüße Jochen Klasen
Am 12 April 2017
Maximilian Bechteler
Gerne dabei...ich hoffe, es hilft! Vor knapp 5 Monaten waren wir noch gemeinsam am Kili unterwegs.
Am 11 April 2017
Michael S.
Simon - vielen Dank für Deine Bereitschaft, Dich persönlich für die Mädchen einzusetzen. Hoffentlich lassen sich davon viele inspirieren.
Am 6 April 2017
Angela Eser
Eine schöne Idee! Wenn auch ein sehr trauriger Anlass... Danke