Springe zum Hauptinhalt

Heu für die "Pferdesenioren" von Gut Rodeberg

Organisiert für Pferdeschutzhof Gut Rodeberg

Liebe Freunde, Fans und (künftige) Unterstützer von Gut Rodeberg,

 

die Ponys und Pferde von Gut Rodeberg sind in die Jahre gekommen... Das älteste Pony ist 44 Jahre, das jüngste 16 Jahre alt. Aufgrund des Alters kann von den 14 Pferden nur noch die Hälfte in Reitkursen oder -therapien eingesetzt werden. Für die andere Hälfte steht jetzt der wohlverdiente Ruhestand an. Glücklicherweise steht auf Gut Rodeberg ausreichend Platz zur Verfügung, so dass auch die Pferdesenioren dort würdevoll alt werden können. Finanziell sieht das jedoch nicht so rosig aus.

 

Daher habe ich diese Sammelkasse für den Partnerhof des Bildungsprojekts "TiNa macht Schule" des Tierschutzvereins Düsseldorf und Umgebung e.V. eröffnet. Mit den gesammelten Spenden soll Heu für die Pferde gekauft werden. Der trockene Sommer vergangenen Jahres hat gezeigt, wie schnell Heu rar werden und die Nachfrage die Heupreise drastisch in die Höhe treiben kann. Die Heukrise 2018 riss ein tiefes Loch in die ohnehin klamme Hofkasse, das noch heute nicht ganz gestopft ist. Das soll nicht wieder passieren! Noch lässt sich nicht absehen, wie der Sommer und damit die späteren Heuernten (und damit auch die Heupreise!) werden. Das Team von Gut Rodeberg möchte daher in diesem Jahr vorsorgen und sein Lager frühzeitig auffüllen, um auch im Winter noch genügend Futter zu haben.

 

Die erste Mahd war gut und die Preise sind derzeit angemessen. Zudem liefert der erste Schnitt in der Regel das für Weidepferde geeignetere Heu. Es enthält reichlich Inhaltsstoffe, so dass die Tiere weniger Kraftfutter brauchen. Da die Heuernte für die Bauern ein Saisongeschäft ist, verkaufen sie am liebsten direkt vom Feld. So müssen sie das Heu nicht erst noch zwischenlagern und vor Regen schützen. Für die Käufer heißt das: zugreifen sobald und solang die Ware da ist! Lange warten ist hier nicht drin. Für Gut Rodeberg bedeutet das jedoch, gleich mehrere tausend Euro "locker machen" zu müssen. Und die sind derzeit einfach nicht in der Kasse.

 

Weitere unnötige Kosten könnte der Pferdeschutzhof durch die Anschaffung von Slowfeedern bzw. bissfesten Heukörben sparen. Sollten die gesammelten Spenden reichen, wird ein Teil des Geldes hierfür sinnvoll investiert. Slowfeeder sorgen dafür, dass die Pferde länger an ihren Heuportionen knabbern können, ohne zu viel zu fressen und ohne das Heu nutzlos auf dem Boden zu verteilen.

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch an meiner Sammelaktion beteiligen:

 

  • Spendet einfach soviel Ihr möchtet. Jeder einzelne Euro zählt und hilft!
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.
  • Der Tierschutzverein Düsseldorf und Umgebung e.V. stellt Euch gerne Spendenquittungen aus. Schreibt dazu einfach Eure Kontaktdaten mit dem Betreff "Heuspenden" an info(@)gut-rodeberg.de.

Im Namen der Rodeberg-Pferdchen bedanke ich mich schon jetzt ganz herzlich für Eure Unterstützung!

 

Eure

Nicole Marschall

 

P.S.: Ich selbst habe Gut Rodeberg übrigens vor rund zwei Jahren durch meine freiberufliche redaktionelle und journalistische Tätigkeit für verschiedene Zeitungen kennen und schätzen gelernt. Seit Anfang 2019 unterstütze ich den Hof ehrenamtlich.

Organisiert von

Nicole Marschall

Ro Bö hat sich beteiligt

Birgit Sieger hat sich beteiligt

el sp hat sich beteiligt

Cordula Hupfer hat sich beteiligt

Heidi Rott hat sich beteiligt

Nicola Ge hat sich beteiligt 30 €

Ann Katrin Roth hat sich beteiligt 15 €

Ines Dietz hat sich beteiligt 15 €

Detlev Wöske hat sich beteiligt 25 €

Daniela Potthof hat sich beteiligt

Susanne Cordes hat sich beteiligt 30 €

Lydia Cordes hat sich beteiligt 30 €

Lydia Pache hat sich beteiligt

Nicole Marschall hat sich beteiligt 10 €

Am 27 Juni 2019
Lydia Cordes
Hallo Nicole, ich habe den Link fleißig geteilt und hoffe, es kommt noch mehr zusammen. Ich drücke fest die Daumen. Liebe Grüße Ly Cordes