Springe zum Hauptinhalt
NEPAL -  Dringende Hilfe für zwei nepalesische Familien zum Wiederaufbau ihrer Wohnhäuser nach dem Erdbeben 2015

NEPAL - Dringende Hilfe für zwei nepalesische Familien zum Wiederaufbau ihrer Wohnhäuser nach dem Erdbeben 2015

NAMASTE - liebe Freunde von unserem familienunterstützenden Projekt in Nepal.

Vielen Dank für Euer Interesse und die Unterstützung unserer nepalesischen Freunde Nir und Min und ihren Familien.

 

Wir sammeln vier Jahre nach dem Erdbeben in Nepal für den Wiederaufbau der Wohnhäuser unserer nepalesischen Freunde. Denn auch  vier Jahre nach den schweren Erdbeben hat sich an der Situation von Nir und Min und ihren Familien  kaum etwas geändert. Sie leben bis heute in provisorischen Unterkünften und können einen Wiederaufbau aus eigener Kraft nicht stemmen. Sie leben sprichwörtlich von der Hand in den Mund. Nir und Min sind als Guide und Porter mit Trekkingtouristen unterwegs und verdienen gerade soviel, dass sie Ihre Familien ernähren und die Kinder zur Schule schicken können. Die Wohnhäuser der beiden sind seit dem Erdbeben nicht mehr bewohnbar - sie sind einsturzgefährdet und müssen neu aufgebaut werden. Zur Zeit lebt Nir mit seiner Frau und seiner Tocher Cristina auf engstem Raum zur Miete in Kathmandu - Min ist mit seiner Frau und seinen drei Kindern bei den Schwiegereltern in einem kleinen Dorf bei Pokhara untergekommen.   

 

Die versprochene Hilfe der Regierung für die Erdbebenopfer wurde in der ersten Zeit nach den Erdbeben kaum ausbezahlt. Inzwischen ist die Hilfe pro Familie von ca. 3.000 US-Dollar bei Nir und Min angekommen. Doch auch dieser Betrag reicht bei Weitem nicht aus, ein erdbebensicheres, ca. 45 m2 großes Haus für eine Familie zu bauen. Dazu sind, abhängig von den Transportkosten und lokal verfügbarer Materialien, etwa 8.000 bis 10.000 Euro notwendig. Wenn Maßnahmen zur Wasserversorgung wie Wassertanks und Latrinen dazukommen, liegen die Kosten insgesamt bei bis zu 12.000 Euro.

 

Wir haben Nir und Min auf unserer ersten Trekkingtour in Nepal im Jahr 2017 kennengelernt. Wunderbare Menschen, die uns trotz großer eigener Not mit Herzblut und ansteckender Begeisterung durch die faszinierende Bergwelt des Annapurna und im Jahr 2018 über den Torongla Pass geführt haben. Unsere nächste Reise zu unseren Freunden ist in Planung. Wir stehen in regelmäßigem Kontakt zu ihnen und unterstützen beide Familien bei der Finanzierung der Schulgebühren. Nun hoffen wir auf Eure Hilfe, um gemeinsam den Hausbau zu stemmen. Denn eines was wir bei unseren bisherigen Aufenthalten in Nepal gelernt haben ist, dass die Hilfe "Face-to-Face" mit Sicherheit dort ankommt, wo sie wirklich gebraucht wird. Daher garantieren wir allen Spendern, dass ihre Spende 1:1 bei Nir und Min ankommt.

 

Nir, Min, Peter und ich freuen uns über jede noch so kleine Spende

 

Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA oder Mastercard. 

 

Wollt ihr mehr über Nir und Min erfahren oder auch direkt mit ihnen in Kontakt treten, dann meldet euch bei mir über den Facebook - Messanger https://www.facebook.com/christa.jaquintawaschle

 

Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

 

Herzlichen Dank

 

Christa Jaquinta-Wäschle und Peter Wäschle

72178 Waldachtal

 

0 € von 18.000 € gesammelt

0%
0 Tag verbleibt
0 Beteiligung

Organisator

Christa Jaquinta-Wäschle

Profil verifiziert

Empfängers

Nir Kuma Gurung & Min