Springe zum Hauptinhalt

Deposy - gegen die Flut von Plastikmüll

Organisiert für BIOTA e.V.

Ein innovatives Pfandsystem gegen die Flut von Plastikmüll

 

Um die globale Flut an Plastikmüll einzudämmen, kommt dem Recycling eine große Rolle zu. Das von uns, dem BIOTA e.V., ins Leben gerufene, innovative Pfandsystem wird modernste Technik nutzen, damit verstärktes und sinnvolles Recycling eine Erfolgsgeschichte wird. Der Bevölkerung soll ein finanzieller Anreiz gegeben werden, den Plastikmüll zu sammeln und abzugeben. Damit dient das Projekt sowohl dem Klima- als auch dem Umweltschutz und ist darüber hinaus noch sozialverträglich. Diese Spendenaktion dient der Realisierung eines Testsystems (Prototypen). 

 

Viele weitere Informationen können unter https://www.deposy.org abgerufen werden.

 

Seit 1964 hat sich die Produktion von Plastik verzwanzigfacht. Derzeit werden jährlich weltweit 400 Millionen Tonnen Plastik hergestellt und es wird damit gerechnet, dass sich die Plastikproduktion in den nächsten 20 Jahren noch verdoppeln wird. Laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey gelangen mehr als 30 Prozent aller Plastikverpackungen nicht in einen geordneten Recycling-Kreislauf, sondern werden zu Lasten der Natur anderweitig entsorgt. Die dadurch entstehenden volkswirtschaftlichen Kosten schätzen die Experten auf 40 Milliarden Dollar pro Jahr. Mikroplastikpartikel, die bei der Zersetzung von Plastikmüll entstehen, werden von Menschen und Tieren über die Nahrung und Atemluft aufgenommen. Nach Ansicht von Experten birgt dies erhöhte gesundheitliche Risiken. Aus diesem Anlass hat sich eine Gruppe aus engagierten Personen in einem neu gegründeten Verein BIOTA e.V. zusammengetan, um eine Möglichkeit zur Lösung des Problems anzubieten. Der Verein sieht zwar in der globalen Plastikvermeidung die größte Chance das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen. Global betrachtet ist dies allerdings leider eine Illusion, da Wissenschaftler davon ausgehen, dass die Plastikproduktion in den nächsten Jahren noch steigen wird. Daneben sieht der Verein in der Wiederverwendung und dem Recycling eine große Chance für die Umwelt. Darauf fußt auch das von dem Verein erdachte Deposy Pfandsystem, das auf einer neuen Technologie basiert. Dabei steht Deposy für „deposit system“, einem auf der Distributed Ledger Technologie basierenden, neuartigen System zur Sammlung und Sortierung von Plastik.

 

Mit diesem Projekt möchten der BIOTA e.V. die Menschen dazu bewegen, Plastikabfälle zu sortieren und in speziell dafür konzipierten Behältern abzugeben. Um das System attraktiv zu gestalten, erhält man bei der Rückgabe mehr Geld zurück, als vorher an Pfand bezahlt wurde. Möglich werden könnte das, nach Ansicht des Vereins, durch potentielle staatliche Zuschüsse und Spenden, der CO2-Einsparung durch Recycling aber auch durch den Wert, den ein sortierter Plastikmüll für den weiteren Recyclingprozess hat. Damit dient das Projekt dem Klima- und Umweltschutz und ist darüber hinaus noch sozialverträglich. Das System kann in kleineren Bereichen, wie zum Beispiel bei Events, Fast Food Ketten, Schulen und Universitäten zum Einsatz kommen, aber genauso im flächendeckenden Maßstab ganzer Regionen. Für weitere Informationen kann auch unser Blog https://www.deposy.org/blog/ besucht werden.

 

Neben unserem unermüdlichen, ehrenamtlichen Engagement zur Umsetzung dieses Projektes fallen nicht unerhebliche Kosten an. Sowohl bei der technischen Umsetzung als auch bei dem Prototypenbau. Dieses ist allerdings erforderlich um das System einer breiten Öffentlichkeit und der Fachwelt zu präsentieren. Dazu dient dieses Sammelprojekt.

Organisiert von

BIOTA e.V.