Aller au contenu principal

Coris braucht eure Hilfe!

Organisé pour : Coris & Jenna

Liebe Pferdefreunde,

 

Schnelle Fakten:

 

  • Das bin ich: Jenna Pletsch, 26 Jahre aus Saarbrücken
  • Ich suche Hilfe für: Mein Pferd - Coris, 6 Jahre Selle Francais Wallach
  • Art der Hilfe: finanzielle Unterstützung, Crowdfunding
  • Anlass: Coris wurde mir unter falschen Angaben/ Tatsachen als gesundes Pferd verkauft. Leider wurde ihm nach nur fünf Monaten mit mir in der Trierer Tierklinik eine degenerative Hufrollenerkrankung diagnostiziert - Im Klartext: Beide Strahlbeine sind durchlöchert und Hufgelenke durchzogen mit Arthrose (deutlich: langwierige, bestehende Krankheit)
  • Wofür: Behandlung Equidomus Pferdetherapiezentrum bei Jaqueline Lenz. Die Behandlung mit Stellplatz kostet 650 EUR/Monat - Ein Traum für jedes Pferd und gleichzeitig Coris letzte Chance auf Genesung/ mehr Lebensqualität. Eine Lösung die ich alleine, finanziell leider nicht stemmen kann.

 

Unsere Story - So kam Coris in mein Leben

 

Seit ich denken kann gab es in meinem Leben immer zwei große Leidenschaften: Leichathletik und Reiten. 

Nach einer schwerwiegenden Verletzung musste ich meinen Leistungssport und den Traum von Olympia aufgeben. Nach vielen Up’s und Down’s habe ich mein Leben neu sortiert und den Blick nach vorne gerichtet. Ich beschloss, es sei nun an der Zeit meinen zweiten Kindheitstraum zu erfüllen, ein Hobby nur für mich, ohne Leistungsdruck … den großen Traum vom eigenen Pferd. Ganz getreu dem Motto "Einmal Sportler, immer Sportler" kam für mich nur ein Springpferd in Frage. 

 

Abgesehen vom Turnierreiten, wollte ich ein Pferd finden, das zu mir passt: Ein liebevolles, nicht zu junges Pferd, auf dem ich lernen und stundenlange Ausritte im Gelände genießen kann - Soweit die Wunschvorstellung.

Wochen und Monate gingen ohne vielversprechende Aussicht auf ein passendes Pferd vorüber. Und dann, eines Tages bekam ich einen Anruf: "Komm vorbei, du musst dir unbedingt dieses Pferd anschauen." Ich machte mich sofort auf den Weg und als ich auf dem Hof ankam, stand er da: Monsieur CORIS 

Er tickte alle Boxen: 6 Jahre, schon als Springpferd platziert, voller Stolz, charismatisch und wunderschön. Und auch das entscheidende Kriterium war erfüllt, da Coris vom TÜV und Händler als gesund befunden wurde. Ein absoluter Glücksfall...dachte ich zumindest!

 

 

  

 

 

Unsere Story - Coris' Leidensweg:

 

  • Nach 2 Wochen war Cocoloris (Sein Spitzname) bereits erstmals mit Pusteln übersäht. Eine anfängliche Pilzinfektion bestätigte sich nicht. Der Tierarzt und eine Tier-Heilpraktikerin fanden eine Vielzahl von Giftstoffen in seinem Körper. Wir behandelten ihn direkt und nach einiger Zeit verschwanden die Symptome
  • Die Freude hielt genau eine Woche an: Coris fing an zu stolpern ohne offensichtlichen Grund. Es kam wie es kommen musste und wir beide stürzten aus vollem Galop. Auch hier bewies er große Klasse und ich merkte wie er regelrecht versuchte nicht auf mich zu treten.  Zum Glück hielten sich Verletzungen im Rahmen, jedoch lahmte Coris in der Folge. Wir behandelten dies mit Laser, Akkupunktur und Massagen. Das Problem: Trotz Sturz, konnte keine hinreichende Erklärung für seine Symptome gefunden werden.
  • Wir gaben Coris Ruhe und eine Woche später war er wieder reitbar - Ein erneuter Hoffnungsschimmer und in freudiger Erwartung stand das "kleine Reitabzeichen" an. Jedoch verlor Coris kurz zuvor auf der Koppel sein Hufeisen - Folge: Unrunder Gang, aber "naja ist ja klar, Pferde werden "fühlig" wenn sie ein neues Hufeisen bekommen, da können sie schon mal ein bisschen komisch gehen", dachte ich mir.
  • Die gehofften Verbesserungen blieben aus, sodass wir entschieden Coris in die Tierklinik nach Trier zu bringen. Mit seinem Charme dauerte es keine zwei Minuten und schon hatte er alle Mitarbeiter samt dem Chefarzt um den Huf gewickelt.
  • Erste Diagnose: Hufrolle, jedoch der Tierarzt stimmte uns zunächst positiv, trotz der Entscheidung ihn für einige Nächte in der Klinik zu behalten (gleichzeitigen Operation der Wolfszähne und weitere Röntgenuntersuchung)
  • Die Schockdiagnose: Als Coris unter Narkose stand, ruf die Klinik bei mir an und berichtete von "schwerwiegenden Verletzungen" und checkte ob Coris überhaupt noch behandelt werden soll - Ohne zu überlegen antwortete ich mit "JA!".  Eine Nachricht wie ein Schlag ins Gesicht.
  • Am nächsten Tag fuhren wir direkt in die Klinik - ich wollte einfach nur zu meinem Pferd und bei ihm sein! Der Tierarzt, erklärte rücksichtsvoll, geduldig und detailliert die Diagnose: Beide Strahlbeine sind durchlöchert und die Hufgelenke sind durchzogen mit Arthrose. Coris ist nicht mehr reitbar - kein Freizeitpferd und schon gar kein Sportpferd! Wenn man von einem Auto sprechen würde, ein Totalschaden...

 

Unsere Story - Hoffnung?

 

Mein Pferd, mein Freund, meine Verantwortung - Es musste eine Lösung her die ihm erlaubte zu regenerieren, aber auch gefördert und gefordert zu werden inklusive Kontakt zu Menschen. (Gar nicht so einfacht für einen 6 Jährigen Wallach mit Schalk im Nacken).

Fündig wurden wir bei Jaqueline Lenz "Equidomus Pferdetherapiezentrum". Diese Einrichtung bietet Alles von der Behandlung/ Regeneration der Hufe durch Bodenarbeit, bis zur Beschäftigung mit Pferd und Mensch.

 

Es war ein langer Leidensweg und trotzdem ist er immer noch voller Lebensfreude und Energie.

Eine schmerzfreie Zukunft für ein außergewöhnliches und liebesvolles Pferd, welches mir sehr am Herzen liegt - das wünsche ich mir für Coris.

 

Unsere Story - Eure Hilfe

 

Coris ist nun seit 3 Monaten in der im Equidomus Pferdetherapiezentrum - mit monatlichen Kosten von über 650/Monat. Da ich mich zurzeit in einer dualen Ausbildung befinde kann ich mir diese monatlichen Gebühren leider ganz und gar nicht leisten.

Meine oberste Priorität ist um jeden Preis einen Verkauf in unsagbare Pferdebetriebe zu vermeiden

 

Ich richte mich also an euch liebe Pferde-Freunde: Coris braucht eure Hilfe! - Bitte unterstützt mich, sodass ich Coris weiterhin in der Einrichtung unterbringen kann. Jeder Euro hilft und wird selbstverständlich ausschließlich für diesen Zweck investiert.

 

Bei Fragen, richtet euch gerne an mich. 

 

Ich freue mich über jeden Beitrag und bedanke mich bereits im Voraus.

 

Beste Grüße,

Coris & Jenna

 

465 €

Collectés
0 Jour restant
23 Participations
Je participe

Organisé par

Jenna Pletsch

Sophie Heinemann a participé 10 €

Silke Altmeier a participé 15 €

Silja Zimmer a participé 10 €

Dagmar Lambert-Dietz a participé

Melanie Schmitt a participé

Lisa Wagner a participé

Alexander Bollinger a participé 30 €

Sylke Elfers a participé

Thomas Hopf a participé

Heike Bollinger a participé 20 €

Herbert Bollinger a participé 20 €

martina gross a participé

Iris Philippi-Pletsch a participé

Lisa Schorr a participé

Frieda Federkeil a participé

Boris Pfeiffer a participé

Philippi Heike a participé

Annette Bollinger a participé 15 €

Leo Müller a participé

Fabienne Korff a participé 15 €

Erich Becker a participé 20 €

Markus Pletsch a participé

Benjamin Bedersdorfer a participé

Le 6 août 2018
Melanie Schmitt
Ich drücke euch beiden die Daumen Liebes :-*
Le 31 juillet 2018
Leo Müller
Viel Glück für Dich und Coris! Pia und Leo
Le 31 juillet 2018
Fabienne Korff
Viel Erfolg Jenna wünschen wir dir für dein Pferd...LG Fabienne und Arno Korff