Springe zum Hauptinhalt
Chance aufs Leben

Chance aufs Leben



Liebe Bekannte und Liebe unbekannte Unterstützer

Diese Spendenkasse habe ich für meine beste Freundin Sofia eröffnet, die Hilfe braucht.

Meine beste Freundin, 35 Jahre alt, wohnhaft in der Schweiz, ist in einer Gesundheitlichen prekären Situation und auf eine dringende Operation in Deutschland angewiesen.

Ihr Leidensweg begann, als Sie 2015 unverschuldet einen Autounfall hatte. Als Spätfolge, stellte man 2017 einen gerissenen Rippenknorpel rechts fest, der schmerzen verursachte. Im Januar 2018 erfolgte die erste Operation von einem Thoraxspezialisten, wo dieser geflickt werden sollte. In dieser Operation wurde Ihr ein grosses Stück Rippenknorpel entfernt, was dazu führte, dass Ihr rechter Rippenbogen einfiel. Dies führte leider zur keinen Verbesserung, im Gegenteil. Es kamen massive Bewegungseinschränkungendazu, die den ganzen Körper betreffen, ausgehend des Problems des Rechten Rippenbogens, die Sie vor der Operation nicht hatte. Wie Sitzen, Stehen, Laufen, waren nur noch erschwert möglich. Dazu kamen neu, starke Atemprobleme. Da der Allgemeine Gesundheitszustand im Verlauf massiv schlechter und Ihr Leiden grösser wurde und dies in den Nachbehandlungen nicht ernst genommen wurde,beendete Sie die Behandlung bei diesem Arzt. Ihr wurde immer wieder gesagt, Sie sei Gesund und solle Sport treiben. Meine Freundin suchte verschieden Thoraxspezialisten auf und fand dann einen neuen Arzt, der sich dem annahm.

Eine zweite Operation folgte 2019, die von dem neuen Arztdurchgeführt wurde. In dieser stellte man eine frei bewegliche Rippe fest, die fixiert werden musste, sodass keine Lebensgefahr mehr bestand. Der Arzt war überfordert, was er in der Operation vorgefunden hatte und entschied sich nur für die Entschärfung der Gefahr, ohne sich den weiteren Problemen (sprich Einfallen des Rippenbogens, die Instabilität und der Bauchmuskel Problematik) anzunehmen. Er zog sich aus der Nachbehandlung und stand nicht mehr zur Verfügung.

Auch nach dieser Operation blieben die massiven Bewegungseinschränkungen, die starken Schmerzen und die Atem Probleme, auch wen das stechende Gefühl weg war.Mittlerweile kann meine Freundin sich immer schlechter aufrecht halten, Sitzen, Stehen, Laufen. Die Schmerzen nehmen immer mehr zu. Ihr Allgemeiner Gesundheitszustand verschlechtert sich zu nehmend, mittlerweile hat dieses Rippenproblem massive Auswirkungen auf Ihren ganzen Körper, was zu Fehlhaltungen und Haltungsschäden führt.

Immer wieder versuchte Sie einen Arzt zu finden, nur keiner konnte oder wollte Ihr weiter helfen. In Ihrer grossen Not und Verzweiflung, erweiterte Sie diesen Juli 2020 die Suche aufDeutschland aus. Dort fand Sie einen erfahren Thoraxspezialisten, der sich dem annehmen möchte und bekam einen Termin.

Bei diesem Termin, stellte der Arzt anhand seiner Erfahrung und der gemachten CT Bilder fest, dass keine Rekonstruktion (Aufbau) nach der ersten Operation gemacht wurde. Heisst, Ihr rechter Rippenbogen ist eingefallen und Instabil, dazu drückt er auf die Leber. Des Weiteren wurde der geradeBauchmuskel nicht mit einem Netz am Rippenbogen fixiert, sodass dieser lose und nicht funktionstüchtig ist. Das erklärt warum Sitzen, Laufen und Stehen, ..., sehr erschwert sind und zunehmend schlechter werden.

Der Arzt empfiehlt dringend, eine weitere Operation zu machen. Es muss der rechte Rippenbogen aufgebaut/ stabilisiert und der gerade Bauchmuskel am Rippenbogen angebracht werden. Da der gerade Bauchmuskel zunehmend abbaut/ verkümmert, ist eine baldige OP unbedingt notwendig, bevor es unmöglich wird, dies noch zu tun. Dies würde zur folge haben, das meine Freundin zunehmend noch mehr an Bewegung einbüsst und in paar Jahren nicht mehr aufrecht sein kann und/oder das Ihr Körper zusammen bricht. Die Situation ist prekär und ich in grosser Sorge um Sie.

Da diese Operation im Ausland statt finden würde, kommt die Krankenkasse leider dafür nicht auf. Einen Teilbetrag können wir stemmen, jedoch fehlen noch 20 000.- Euro.

Lebensqualität hat meine beste Freundin dadurch heute schonfast keine mehr, an einen normalen Alltag ist nicht zu denken, zu gross die Einschränkungen und die Schmerzen. Auch wen Sie tapfer das Beste aus der Situation versucht zu tun, so leidet Sie sehr stark unter diesen Gesundheitlichen Problemen. Sieist eine tolle, warmherzige, humorvolle, grosszügige, sehr hilfsbereite, ehrgeizige Person, immer für andere da und Ihr dauer Optimismus ist so bereichernd. Jetzt hat Sie es mal verdient, dass man Ihr hilft. Sie hat mir schon so oft geholfen und/ oder war für mich da, ich bin hilflos diesem Problem gegenüber und möchte meiner besten Freundin so gerne helfen und starte deshalb diesen Spenden Aufruf.

Für Fragen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Für eure grossartige Unterstützung danke ich Ihnen jetzt schon von Herzen,

Grüsse Marie Christine

1.900 € von 20.000 € gesammelt

9%
0 Tag verbleibt
5 Beteiligungen

Organisator

Meister Marie-Christine

Profil verifiziert

Empfängers

Sofia