Springe zum Hauptinhalt

23 Millionen Euro für ein gemeinnütziges Pflegeheim gesucht

Organisiert für Lutz Gutowski

23 Millionen Euro für ein gemeinnütziges Pflegeheim gesucht

 

Das ist vorerst jedoch nur eine Idee, die 23 Millionen Euro werden hier von dieser Webseite natürlich nicht[!] erwartet! Es wird von hier vielmehr eine stabile Startfinanzierung erhofft, denn für diese Idee muss ja zuerst einmal massiv geworben werden.

Es ist auch eine erste Stimmungsprüfung, zukünftig werden dazu auch freiwillige Werbedesigner, Helfer und Programmierer gesucht, dazu gerne unter   melden.

Ein echt gemeinnütziges Pflegeheim! Und komme niemand mit: Das gibt es doch bereits. Kirchen- und Wohlfahrtsverbandsheime z.B. sind in Wirklichkeit doch schon oft genug in den Medien.

Es ist wichtig und richtig, aber sehen die Menschen das auch so? Ist dieses Thema bereits hier ein müder Waschlappen und bringt null Euro, oder geht es durch die Decke und bringt die erbetene Summe dreifach? Es ginge ja nichts verloren, es bliebe ja im Heim-Topf. Vermutlich ist ein sanfter Mittelweg für die erbetene Summe sinnvoll. Es werden erst einmal nur 80.000,-- € für eine erste Medienkampagne erbeten! Natürlich, gerne auch mehr. Denn das ganze Volk muss ja sehr spürbar erreicht werden.

 

Noch einmal: Geplant ist ein erheblich vom Volk eigenfinanziertes, wirklich gemeinnütziges Pflegeheim im Besitz eben dieses Volkes! Der Denkansatz dazu ist ein völlig anderer!  Es geht zuerst um das Wohl von Pfleglingen und Schwestern und nicht um das Wohl von Kapitalanlegern! Was sich dann auch in Preis und Leistung davon wiederspiegelt! Wo Pfleglinge keine Geldsäcke und Schwestern keine Produktionsfaktoren nur zum jeweiligen Aussaugen sind - keine Gewinnabführungen an renditegierige Kapitalanleger, eben ein Heim … wenn man schon ein Pflegling sein muss – dort ist man es gerne. Wo Schwestern und[!] Pfleglinge sich selber beide wirklich wohl fühlen!!!

 

Natürlich ist diese Idee super, toll …… und sooo naiv! Wir sind zu oft nicht einmal bereit, uns für uns alleine derart zu engagieren und dann sollen wir uns so für uns als Allgemeinheit engagieren?

Es ist aber wirklich sinnvoll und vorteilhaft, ein gemeinnütziges Pflegeheim! Wenn z.B. eine Million Menschen dabei mitmachten und jeder davon mtl. nur 1,-- € einzahlte, dann könnten wir schon rund alle drei Jahre solch ein Heim für rund 40 Mio. bauen.

Ein schöner Wunschtraum, dafür versuche ich es dann auch gerne einmal mit -NAIV-!!!

 

Bitte helfen sie und beteiligen sie sich mit Spenden!

Denn, so ganz ohne jede Planung und Berechnung, die genannte Summe ist nur ein theoretischer Mittelwert, denn dazu ist ja noch gar nichts bekannt. Wie viele Menschen machen mit? Macht überhaupt wer mit? Erkennen die Menschen den Sinn dieser Idee?Grundsätzlich müsste ja jeder Mensch, jeden Tag, jeden Alters mit seiner morgigen Pflegebedürftigkeit rechnen (es trifft aber nur ganz, ganz wenige Menschen).

Grundsätzlich müsste also jeder Mensch ein Interesse daran haben, dass auch Heime existieren, in denen der Pflegling ein Mensch und nicht nur ein Geldsack zur Renditemaxi-mierung ist.

Grundsätzlich!?!?

 

Heute ist es doch so, dass Pflegeheime nur noch das Werkzeug zu einer rentablen Geldanlage sind.

Die Pfleglinge sind[!] diese rentable Geldanlage, sie werden ausgequetscht und ausgebeutet bis es quietscht. Schwestern und Personal sind weitere Größen, an denen gespart und verdient wird.

Der größte Heimkonzern hat so über 500 Millionen Euro Gewinn aus Pfleglingen und Schwestern herausgesaugt, ist das nicht widerlich?

 

Sie können sich aber bedingungslos darauf verlassen, dass ich mit dem Geld keinen Unsinn machen werde. Ich leide selber am teilw. Locked-in-Syndrom (Eingeschlossen-im eigenen Körper), d.h. ich bin völlig normal, aber dazu auch noch stumm und zu ca. 98% gelähmt, ich türme garantiert nicht mit dem Geld.

 

Wenn sie für das Heim spenden (DANKESCHÖN!!!), dann bitte ich um Namen, (Anschrift) Mail – wenn sie denn möchten.

Zum einen, weil es schöner ist es mit Menschen zu tun zu haben und weil auch Spender- besonderheiten angeplant sind.

0 €

von 80.000 € gesammelt
0%
0 Tag verbleibt
0 Beteiligung
Teilnehmen

Organisiert von

Lutz Gutowski